Compliance

Durch eine verantwortungsvolle Unternehmensführung, regeltreues Verhalten und seine Leistungen hat der ZF-Konzern Anerkennung sowie Vertrauen der Kunden gewonnen. Das soll auch in Zukunft so bleiben. Compliance ist ein wesentlicher Bestandteil zur Sicherung des langfristigen Unternehmenserfolgs, schützt Mitarbeiter vor unnötigen Risiken und zeigt in Zweifelsfällen den richtigen Weg auf.

Grundsätze unseres Handelns

Eine integre Unternehmensführung und die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung sind Grundlagen der Unternehmenspolitik von ZF. Compliance ist daher ein wesentlicher Bestandteil zur Sicherung des langfristigen Erfolgs des Unternehmens und bildet die Basis unserer Geschäftsbeziehungen.

Handeln zum Schutz des Vertrauens

Compliance ist Voraussetzung für eine faire und transparente Geschäftspraxis. Das integre und verantwortungsbewusste Handeln jedes einzelnen Mitarbeiters stärkt die Leistungsfähigkeit und Reputation von ZF. Denn nur wer sich in allen Geschäftsfeldern compliant verhält, kann im Wettbewerb weiter bestehen und dem Vertrauen der Kunden auch in Zukunft gerecht werden.

Ziel von ZF Compliance ist es, bei Mitarbeitern und Geschäftspartnern das Bewusstsein und Verständnis für verantwortungsvolles Handeln weiter zu festigen und kontinuierlich voranzutreiben.

Compliance unterstützt somit den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Erfolg von ZF. Compliance gibt Mitarbeitern Sicherheit im Alltag, schützt sie und den Konzern vor unnötigen Risiken und zeigt in Zweifelsfällen den richtigen Weg auf. Die Einhaltung von Regelungen ist selbstverständlicher Teil unseres Arbeitsalltags. Denn Verstöße gegen externe und interne Regeln können schwere wirtschaftliche Schäden verursachen.

Der Verhaltenskodex definiert Grundsätze für ein integres und gesetzeskonformes Verhalten, die für jeden Mitarbeiter gleichermaßen gelten. Interne ZF-Regelungen ergänzen und detaillieren den Verhaltenskodex im Rahmen konkreter Anweisungen. Die Regelungen tragen dazu bei, Fehlverhalten frühzeitig als solches zu erkennen und zu vermeiden. Zudem dienen sie als Orientierung in Situationen, in denen Mitarbeiter sich nicht sicher sind, wie sie sich verhalten sollen.

Nicht regelkonformes Verhalten hat Konsequenzen. Es wird durch sorgfältige Prüfungen aufgeklärt und entsprechend sanktioniert.

Verhaltenskodex

Der Verhaltenskodex setzt klare Vorgaben für integres und regelkonformes Verhalten aller Mitarbeiter.

  • Wir als Unternehmen und jeder Einzelne von uns ist dafür verantwortlich, geltende Gesetze und interne Richtlinien einzuhalten.
  • Wir bekennen uns ohne Einschränkung zu den Grundsätzen des fairen und freien Wettbewerbs als elementarem Bestandteil der marktwirtschaftlichen Ordnung.
  • Wir tolerieren bei unserer weltweiten Geschäftstätigkeit keinerlei Form von Korruption.
  • Wir treffen Entscheidungen nach sachgerechter Erwägung und im Interesse des Unternehmens. Wir setzen voraus, dass geschäftliche Entscheidungen nicht durch private oder persönliche Interessen beeinflusst werden.
  • Wir übernehmen gesellschaftliche und soziale Verantwortung und betrachten dies als einen wesentlichen Faktor für unseren nachhaltigen Unternehmenserfolg.
  • Die Sicherheit am Arbeitsplatz, der Erhalt und die Förderung von Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Arbeitszufriedenheit unserer Mitarbeiter sowie die Reduzierung der Umweltbelastungen sind zentrale Gebote unseres unternehmerischen Handelns.
  • Wir sichern und schützen die Vertraulichkeit sensibler Informationen, Daten und Geschäftsgeheimnisse.
  • Wir fordern und fördern transparente Geschäftsaktivitäten. Daher können unsere Mitarbeiter sich jederzeit vertrauensvoll an uns wenden.

Den Verhaltenskodex finden Sie hier.

Geschäftspartnerkodex

Als weltweit führender Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik zeichnet sich ZF durch Innovation, Kompetenz und technische Präzision aus. Auch unseren Geschäftspartnern und uns selbst gegenüber handeln wir stets präzise und integer. Dieses verantwortungsbewusste Handeln und transparente Geschäftsprozesse sind Voraussetzung für eine vertrauensvolle Beziehung zu Kunden, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern.

Gemeinsam Risiken vorbeugen und Vertrauen bewahren

Der Geschäftspartnerkodex ist das Fundament der partnerschaftlichen Zusammenarbeit. Er enthält die Anforderungen und Erwartungen des ZF-Konzerns gegenüber seinen Geschäftspartnern. Diese verpflichten sich bei einer Zusammenarbeit zur Einhaltung der von ZF formulierten Grundsätze.

Den Geschäftspartnerkodex finden Sie hier in verschiedenen Sprachen:

Deutsch (PDF, 5,3 MB)

Englisch (PDF, 3,6 MB)

Chinesisch (PDF, 3,8 MB)

Spanisch (PDF, 3,6 MB)

Französisch (PDF, 3,6 MB)

Portugiesisch (PDF, 2,6 MB)

Italienisch (PDF, 1,6 MB)

Die Compliance Organisation im Überblick

Compliance ist ein wesentliches Element der ZF-Unternehmenskultur. Die Compliance Abteilung des ZF-Konzerns definiert interne Regelungen und trägt dazu bei, dass diese auch befolgt werden. Darüber hinaus bietet Corporate Compliance bei ZF Mitarbeitern eine regelmäßige Kommunikation sowie Beratung und Trainings hinsichtlich Compliance bezogenen Themen und Anliegen.

Compliance bildet den Rahmen, der es unseren Mitarbeitern und Geschäftspartnern ermöglicht, verantwortungsvoll und integer zu handeln. Unser Compliance Management System verringert das Risiko von potentiellen Compliance-Verstößen durch die Schaffung von Compliance Awareness bei den Mitarbeitern und Geschäftspartnern. So können diese problematisches Verhalten sowie kritische Situationen frühzeitig erkennen, vermeiden und dadurch die Compliance konformen Entscheidungen treffen. Um das Compliance Management System zu unterstützen bietet ZF Compliance Mitarbeitern und Geschäftspartnern diverse Kontaktmöglichkeiten zur Beseitigung von Unsicherheiten, Meldung von Hinweisen oder bei Fragestellungen zu Compliance relevanten Themen.

Chief Compliance Officer und Head of Compliance

Die ZF Compliance-Abteilung ist Teil der Rechtsabteilung und wird von Jeffery Cooper, Head of Global Compliance, geleitet. Die Rechtsabteilung wird von Dr. Jan Eckert geleitet, der zugleich General Counsel als auch Chief Compliance Officer (CCO) der ZF Friedrichshafen AG ist.

©ZF

Dr. Jan Eckert, General Counsel & Chief Compliance Officer (links) und Jeffery Cooper, Head of Global Compliance.

Compliance im Unternehmen

Die Abteilung Corporate Compliance ist für die weltweite Implementierung des Compliance Management Systems im ZF-Konzern verantwortlich. Das Compliance Management System von ZF konzentriert sich auf die Prävention, das Erkennen von und die Reaktion auf Compliance-Sachverhalte und unterstützt die Umsetzung von Compliance auf globaler Ebene. Als Teil der ZF-Rechtsabteilung nutzt Corporate Compliance das Netzwerk der Unternehmensjuristen, die neben ihrer Tätigkeit als Rechtsanwalt auch als Compliance Officer fungieren. Dies ermöglicht eine tiefe Verankerung von Compliance im täglichen Geschäft.

Unser weltweites Compliance Netzwerk

ZF hat eine unternehmensweite Compliance-Organisation etabliert, die die Prävention und das Aufdecken von Compliance-Risiken im ZF-Konzern unterstützt. Compliance Officer und Compliance Delegates sind in allen operativen Einheiten tätig, um die weltweite Umsetzung des Compliance Management Systems in den Geschäftseinheiten voranzutreiben. Darüber hinaus unterstützen die Compliance Officer in den zentralen Unternehmensfunktionen die Umsetzung von Compliance auf Ressortebene. Mit diesem weltweiten Netzwerk von Professionals ist der Transfer von Compliance in die Divisionen und zentralen Funktionen gewährleistet. Die Compliance Officer treffen sich zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch und um über aktuelle Herausforderungen zu diskutieren und gezielt Wissen auszutauschen.

Hinweise geben

Compliantes Verhalten ist unser Anspruch in allen Geschäftssituationen. Da Verstöße den wirtschaftlichen Erfolg und die Sicherheit der Mitarbeiter gefährden, ist es wichtig, nicht wegzuschauen, sondern mögliches Fehlverhalten frühzeitig zu melden.

Der beste Schutz kommt von innen

Jeder einzelne Mitarbeiter kann dazu beitragen, das Vertrauen zu schützen, das uns Kunden entgegenbringen. Das heißt nicht nur, Regeln einzuhalten, sondern auch, Verstöße frühzeitig zu erkennen, Hinweise darauf zu geben und somit mögliche Missstände abzustellen.

Zur Abgabe von Hinweisen stellt ZF verschiedene Meldewege bereit: Die Kontaktaufnahme direkt über die Compliance Organisation oder anonym über das Hinweisgebersystem ZF Trustline.

ZF Trustline: Unser elektronisches Hinweisgebersystem

Wie es funktioniert

ZF Trustline ist das elektronische Hinweisgebersystem der ZF Friedrichshafen AG. Es steht allen Mitarbeitern und Geschäftspartnern zur Verfügung. Über das System können sie Hinweise, das heißt Meldungen zu schwerwiegenden Compliance Verstößen, abgeben.

Eine Abgabe von Hinweisen geschieht außerhalb des ZF-Netzwerks, rund um die Uhr und auf Wunsch auch anonym. ZF Trustline funktioniert wie ein elektronisches Postfach, das auch einen anonymen Dialog ermöglicht.

Die Vorteile

Der wichtigste Unterschied zu den weiteren Kontaktmöglichkeiten ist, dass über ZF Trustline jedem Hinweisgeber absolute Anonymität zugesichert werden kann. Die elektronische Plattform ZF Trustline liegt auf einem externen Server, sodass eine Rückverfolgung der außerhalb von ZF über das Internet abgegebenen Hinweise nicht möglich ist.

Weitere Informationen

Verhaltenskodex

Der Verhaltenskodex untermauert ZF’s Geschäftsgrundsätze.

Geschäftspartnerkodex

Gemeinsam mit Geschäftspartnern Risiken vorbeugen und das Vertrauen von Kunden bewahren.

Kontakt

Compliance

ZF Friedrichshafen AG

88038 Friedrichshafen