Technologie

ZF forscht an Lösungen gegen Reisekrankheit

min Lesezeit
Tags: #MobilityLifeBalance

Florian Tausch, 23. Juli 2019
author_image
Florian Tausch war als Journalist in diversen Branchen und Ländern aktiv. Heute leitet er das Redaktionsteam bei ZF.
Für viele Menschen sind lange Autofahrten heute noch gleichbedeutend mit Schwindel, Kopfschmerzen und Übelkeit – kurz gesagt, mit Reisekrankheit. ZF arbeitet gemeinsam mit Neurotechnologen an Möglichkeiten, die Symptome für Reisekrankheit früh zu erkennen und daraus intelligente Fahrfunktionen abzuleiten, die dieser entgegenwirken.
ZF
Anti Motion Sickness

Verwandte Artikel