see. think. act.
ZF elektrifiziert alles ZF elektrifiziert alles

Elektromobilität: Das müssen Sie wissen

Warum brauchen wir Elektromobilität? Gehört der E-Mobilität die Zukunft? Was sind die Vorteile von Plug-in Hybriden? Wissenswertes rund um das Elektroauto und die Elektrifizierung weiterer Fahrzeuge.

Definition: Was ist Elektromobilität?

Hier die Definition des deutschen Umweltministeriums von Elektromobilität: „Elektromobilität […] umfasst all jene Fahrzeuge, die von einem Elektromotor angetrieben werden und ihre Energie überwiegend aus dem Stromnetz beziehen, also extern aufladbar sind. Mit umfasst sind damit auch solche Fahrzeuge, die zum Zwecke einer größeren Reichweite neben einem Elektro- auch über einen Verbrennungsmotor verfügen, etwa Plug-In Hybridfahrzeuge (PHEV) und Elektrofahrzeuge mit sogenannten Range Extendern (REEV). Wichtig ist vor allem, dass diese Fahrzeuge extern über das Stromnetz aufgeladen werden können.“

Kleines Lexikon der elektrischen Antriebe

Kennen Sie die Abkürzungen HEV, MHEV, FHEV und PHEV?

HEV - Hybrid Electric Vehicle. Dies ist der übergeordnete Begriff für Fahrzeuge, die einen Elektromotor mit einem Verbrennungsmotor kombinieren. HEV ist auch ein Synonym für FHEV.
MHEV - Mild Hybrid Electric Vehicle.
Ein Mild-Hybrid hat einen kleinen elektrischen Systemmotor und wird zur zeitweisen Unterstützung des Verbrennungsmotors eingesetzt, man kann nicht rein elektrisch fahren.
FHEV - Full Hybrid Electric Vehicle. Ein Vollhybrid ist im Grunde ein MHEV, jedoch mit einer Hochvoltbatterie und einem etwas größeren Elektromotor. Kurze Strecken können mit dem Vollhybrid-Elektrofahrzeug rein elektrisch gefahren werden.
PHEV - Plug-in Hybrid Electric Vehicle. Die Batterie kann extern über einen Stecker aufgeladen werden, wodurch leistungsstärkere Elektromotoren möglich sind. Je nach Bauart können PHEVs längere Strecken rein elektrisch fahren. ZF ist im Bereich PHEV Marktführer und beliefert internationale Premiumhersteller.

Kennen Sie die Abkürzungen BEV und FCEV?

BEV - Battery Electric Vehicle
beschreibt ein sogenanntes Elektroauto, also ein Fahrzeug mit einem Elektromotor, der von einer Batterie angetrieben und über eine Steckdose geladen wird. ZF strebt an, in diesem Segment zu den zukünftigen Marktführern zu gehören mit einem Umsatz von über 8 Mrd. Euro Umsatz.
FCEV - Fuel Cell Electric Vehicle
bezeichnet ein Fahrzeugkonzept, das Wasserstoff als Energiequelle nutzt. In einer Brennstoffzelle wird durch die Reaktion zwischen Wasserstoff und Sauerstoff die notwendige Energie für den Elektromotor erzeugt. Die einzige Emission ist Wasser. Viele sehen große Unterschiede zwischen FCEV und BEV – der Antriebsstrang ist oft identisch! Unser eVD2 treibt beide Versionen des EQC an, sowohl batterieelektrisch als auch mit Brennstoffzelle – die Zukunft ist elektrisch, aber wer weiß, ob batteriebetrieben oder mit Brennstoffzelle!

Wussten Sie, dass 25 Metropolen weltweit 42 Prozent des globalen Marktes für Elektrofahrzeuge ausmachen?

Mehr als die Hälfte dieser "Electric Vehicle Capitals" befinden sich in China, sechs davon in Europa und fünf in den USA.

Formula E - Premiere

ZF liefert den gesamten Antriebsstrang mit E-Motor, Getriebe, und der Leistungselektronik auf Siliziumkarbid-Basis

Vor- und Nachteile

Was reine Elektroautos und Plug-in Hybride verbindet und unterscheidet

Elektrofahrzeuge fahren lokal emissionsfrei und können so den CO2-Ausstoß reduzieren, was zum Klimaschutz beiträgt. Dass Elektrofahrzeugen die Zukunft gehört, ist weitgehend unbestritten. Doch noch behindern ihre eingeschränkte Reichweite, die schwach ausgebaute Ladeinfrastruktur und die vergleichsweise hohen Anschaffungskosten den Durchbruch der Elektroautos. Plug-in-Hybride erleichtern den Einstieg in die Elektromobilität. Sie sind eine langfristige Brückentechnologie auf dem Weg zur reinen Elektromobilität.

E-Pick-up: Eine US-Ikone wird elektrisch

Mit seiner elektrifizierten Starrachse „eBeam Axle“ will ZF in Nordamerika mittelschwere Pickup Trucks lokal emissionsfrei fahren lassen. Was Sie über diese Neuheit wissen sollten.

Flexibler Allradantrieb für Stromer

"eConnect heißt ein abkoppelbarer, rein elektrischer Allradantrieb von ZF. Der Technologiekonzern präsentierte das energieeffiziente, seriennahe Produkt auf der IAA 2021.

Effiziente Elektromobilität. Jetzt!

Für ZF ist das IAA-Jahr 2021 ein Schlüsseljahr. Der Technologiekonzern präsentiert elektrische Lösungen für die „Next Generation Mobility“ in Serie.

Schneller zum maßgeschneiderten E-Antrieb

Mit dem "Modular eDrive Kit" präsentiert ZF einen ausgeklügelten Baukasten für rein elektrische Pkw-Antriebe. Er verschafft Kunden bei der Einführung ihrer E-Modellreihen wichtige Vorteile.

Mehr Effizienz für den E-Bus

Nur wenn alle Stromverbraucher optimal koordiniert werden, erreichen Elektrobusse die maximale Reichweite. Dafür entwickelt ZF derzeit ein eigenes Energie-Managementsystem (EMS).

Elektrische Antriebe: Kompakte Kraftpakete auf 800-Volt-Basis

Ein neuer elektrischer Antrieb auf 800-Volt-Basis, der 2021 in die Serienproduktion geht, ist ein starkes Argument für komplette, vollelektrische Antriebslösungen by ZF.

Leistungselektronik – Geheimnis perfekter E-Antriebsstränge

Gerade bei Elektrofahrzeugen kommt der Leistungselektronik eine herausragende Bedeutung für die Effizienz des Antriebs zu. ZF sammelte im Rennsport Erfahrungen mit einem neuen Halbleitermaterial, das nun auch in der Serie für Vorteile sorgt.

800 Volt: Von der Rennstrecke auf die Langstrecke

Der Siegeszug der 800-Volt-Technik begann im Motorsport. Was dort zu Triumphen führt, verhilft der Elektromobilität nun im Alltag zum Durchbruch – vor allem in den Segmenten, wo Langstreckentauglichkeit im Lastenheft ganz weit oben steht.

Emissionsfrei durch die Städte der Welt

Für eine lärm- und emissionsfreie Mobilität in den Städten sind elektrische Busse unverzichtbar. In China sind sie bereits weit verbreitet. Metropolen in anderen Regionen der Welt holen jedoch auf.

So funktionieren Elektrofahrzeuge

Was Sie zur Technik von reinen Elektro- und Hybridfahrzeugen wissen sollten

Elektromotor und Batterie sind zwei wesentliche Elemente, die Elektrofahrzeuge vom klassischen Fahrzeug mit Verbrenner unterscheiden. Wie diese Komponenten funktionieren und was E-Fahrzeuge sonst ausmachen, erfahren Sie hier.

Highlight-Produkte

Emissionsfreies Fahren mit CeTrax

CeTrax – Elektroantrieb statt Verbrennungsmotor
Der elektrische Zentralantrieb CeTrax lässt sich einfach in Fahrzeugkonzepte mit konventionellem Antriebsstrang-Layout integrieren und ist für Busse und mittelschwere Verteiler-Lkw geeignet. E-Motor mit integrierter, bewährter Planetenstufe von ZF-EcoLife.

AxTrax AVE – Elektroportalache für Stadtbusse

Die Elektroportalachse AxTrax AVE mit integriertem Radnabenantrieb ist die Lösung für Elektro-, Hybrid- und Oberleitungs-Busse. Sie ermöglicht sowohl Solo- als auch Gelenkfahrzeugen vollelektrisches und emissionsfreies Fahren.

Elektrischer Achsantrieb 100 kW

Vollintegrierter elektrischer Antrieb
Kompakter elektrischer Antrieb für Kompakt- und Allrad-Fahrzeuge. Elektrische PSM-Maschine mit 100 kW Leistung.

Elektrischer Achsantrieb 150 kW

Umweltschonendes Antriebskonzept
Durch die Gestaltung eines gemeinsamen Zentralgehäuses mit Deckel auf Getriebe- und E-Maschinenseite sowie Nutzung der Motorwelle als Getriebeeingangswelle ergeben sich eine Reihe von funktionalen Vorteilen. Die Reduzierung von Lager- und Schnittstellen der ZF Elektro-Achsantriebe führt zu einer besseren Performance in Bezug auf Verbrauchs- und Geräuschverhalten.

Wechselrichter 400 V

Mehr Effizienz im elektrischen Antriebsstrang
Flexibler 400 Volt Wechselrichter. Das einheitliche Systemdesign beschleunigt die Auslegung und Entwicklung von Varianten. Ansteuerung aller gängigen Elektromotoren – sowohl elektrische Asynchronmaschinen (ASM) als auch permanentmagnetische Maschinen (PSM).

Wechselrichter 800 V

Mehr Reichweite durch Siliziumkarbid-Halbleiter
Leistungselektronik für elektrische Antriebe auf Basis von Siliziumkarbid-Halbleitern. Ermöglicht höhere Wirkungsgrade als vergleichbare Systeme mit Halbleitern aus reinem Silizium. Kann bei unveränderter Akkugröße auf der Straße zu einem Reichweitenplus von fünf bis acht Prozent führen.

8-Gang-Plug-In-Hybridgetriebe (Gen4 - verfügbar ab 2022)

Deutliche CO2-Reduzierung bei gleichzeitig gestiegener elektrischer Performance
Mehr Leistung und höhere Wirkungsgrade, das zeichnet die 4. Generation des 8HP Baukaustens aus. Dank modularer Bauweise mit unterschiedlichen Anfahrelementen ist das neue 8-Gang- Automatgetriebe in den elektrifizierten Varianten PHEV und MHEV, sowie als konventionelle Variante zukünftig einsetzbar. Die 4. Generation des 8HP Baukastens ist daher mehr als nur „ein“ Getriebe und somit die flexible Lösung für die künftigen Anforderungen unserer Kunden und der Elektromobilität.

Elektromobilität für Nutzfahrzeuge

ZF verfolgt kontinuierlich das Ziel, den Transport von Gütern und Personen saubereren und effizienteren zu machen. Erfahren Sie, welchen Beitrag die ZF-Technologien im Nutzfahrzeugbereich hierzu leisten.

Elektrisch und effizient

ZF hat seine Elektrifizierungsanstrengungen der letzten Jahre bei Bus und Lkw jetzt noch einmal massiv gesteigert. Winfried Gründler, Leiter des Projekthauses e-Mobility, erläutert im Video die Hintergründe und die technologische Ausrichtung der Elektrifizierungsstrategie.

AxTrax AVE

Die Elektroportalachse AxTrax AVE mit integriertem Radnabenantrieb ist die Lösung für Elektro-, Hybrid- und Oberleitungs-Busse. Sie ermöglicht sowohl Solo- als auch Gelenkfahrzeugen vollelektrisches und emissionsfreies Fahren.

CeTrax lite

Diese rein elektrische Antriebslösung für den Einsatz in Liefervans und leichten Nutzfahrzeugen bis 7,5 Tonnen liefert in der Spitze 150 kW. Das Besondere an CeTrax lite ist zudem die integrierte Bauform, bei der elektrische Maschine, Leistungselektronik und Getriebe eine kompakte Einheit mit gemeinsamem Gehäuse bilden.

eTrailer

Der eTrailer von ZF kann jeden konventionellen Lkw, mit dem er gekoppelt ist, in ein Hybridfahrzeug umwandeln. Dies bringt zahlreiche Vorteile - nicht nur hinsichtlich CO₂-Emmisionen.

CeTrax

CeTrax ist ein rein elektrischer Zentralantrieb, der gleichermaßen für Busse, Verteiler-Lkw und Sonderfahrzeuge geeignet ist. Ein großer Vorteil des Systems ist die einfache Integration in bestehende Fahrzeug-Plattformen.

Effektiv elektrifiziert: Nfz-Nebenabtriebe

Wenn es darum geht, Nutzfahrzeuge zu elektrifizieren, wird nicht nur der Antriebsstrang im Fokus stehen, sondern auch Nebenabtriebe.

E-Antrieb für den Bus der Zukunft

Mit der Elektroportalachse AxTrax AVE von ZF fahren Stadtbusse leise und lokal emissionsfrei. In einem Video erfahren Sie, wie diese Achse entsteht.

Mehr Effizienz und Elektrifizierung in Truck & Van

Dr. Jochen Witzig erläutert den technischen Wandel sowie die aktuellen Entwicklungen beim konventionellen und elektrischen Antriebsstrang.

Elektrischer Zentralantrieb für Stadtbusse

In kurzer Zeit hat ZF den elektrischen Zentralantrieb CeTrax entwickelt und Ende 2017 einen Prototypen im Einsatz präsentiert. Nun ist dieser E-Antrieb für Stadtbusse in Serie gegangen.

Das EVplus-Konzept von ZF zeigt, dass Plug-in-Hybride als vollwertige Elektrofahrzeuge gelten können.

WISSENSWERTES ZUM ELEKTROFAHRZEUG

Die Puzzles für beste Elektromotoren gelöst

Für Fahrzeuge gibt es E-Motoren mit neuester Technik, höchster Effizienz, Top-Performance oder gutem Preis-Leistungsverhältnis. Und solche, die schnell in unterschiedlichen Mengen produziert sind. Elektromotoren "made by ZF" bieten alles in einem.

Leistungselektronik

Beim E-Antrieb ist die Leistungselektronik entscheidend für Effizienz, Komfort und Akustik. Um alle Anforderungen zu erfüllen, muss die Software variabel steuern.

Doppelte Spannung, mehr Reichweite

Das 800-Volt-Antriebssystem von ZF verkürzt Ladezeiten erheblich. Gleichzeitig sorgt die dabei eingesetzte Siliziumkarbid-Leistungselektronik für mehr Reichweite von elektrischen Fahrzeugen.

Plug-in Hybrid: Effizienztreiber Software

Aktuelle Serienkomponenten plus eine verbesserte Software-Ausstattung lassen beim PHEV schon heute die Mobilität der nächsten Generation wahr werden.

E-Antrieb & Mechanik: eine perfekte Symbiose

Bei den Mobilitätslösungen der nächsten Generation profitiert ZF auch von seiner Erfahrung in der Mechanik. Das Beispiel Reduziergetriebe zeigt die Bedeutung mechanischer Komponenten für Elektrofahrzeuge.

Ziel: skalierbare E-Baukästen

Dr. Otmar Scharrer erklärt, weshalb ZF mit starken Partnern dabei ist, sich bei der Elektromobilität noch stärker als bisher zu fokussieren. Aktuell arbeitet der Konzern mit Hochdruck an einer Plattformstrategie.

Unterschiedliche Wege zu mehr elektrischer Reichweite

Damit E-Autos mehr Kilometer schaffen, genügt es nicht, nur den Akkupack zu vergrößern. ZF dreht an mehreren Stellschrauben des Antriebsstrangs, um aus einer Batterieladung die maximale Kilometerleistung herauszuholen.

Smarte Digitalisierung beflügelt die E-Mobilität

E-Antriebe sind ein entscheidender Teil der Mobilität von morgen. Noch größeren Mehrwert für alle bieten sie, wenn sie in smarte digitale Lösungen integriert sind.

Für jede Anforderung die ideale E-Maschine

ZF-Experte Dr. Matthias Behringer erklärt die Unterschiede bei Elektromotoren und warum sie immer als Teil des gesamten Antriebssystems zu betrachten sind

Alle wichtigen Infos zur Elektroauto-Batterie

Der Akku ist einer der wichtigsten Bestandteile eines Elektrofahrzeugs. Welche Aufgaben er erfüllt und welche Arten es gibt, erfahren Sie hier.

Wie funktioniert ein Elektroauto?

Elektromotor und Batterie sind zwei wesentliche Elemente, die Elektroautos vom klassischen Fahrzeug mit Verbrenner unterscheiden. Wie diese Komponenten funktionieren und was E-Fahrzeuge sonst ausmacht, erfahren Sie hier.

Hybridantriebe: Wie sie sich technisch unterscheiden

Hybridfahrzeuge kombinieren eine E-Maschine mit einem Verbrennungsmotor auf unterschiedliche Weise. Damit können sie einen Beitrag dazu leisten, Kraftstoffverbrauch und Emissionen zu senken.

Hybridtechnik für alle Fahrzeugarten

Im Mix der Fahrzeugantriebe spielen Hybridsysteme eine tragende Rolle. Dies gilt für Pkw und für Nutzfahrzeuge. ZF hat ein Portfolio mit modularer, flexibel skalierbarer Hybridkomponenten.

Elektrischer Lkw: Sauber, leise und effizient

ZF Japan hat für den Prototypen eines Liefer-Lkw speziell für den japanischen Markt einen elektrischen Antriebsstrang aufgebaut.

AxTrax AVE: Kleine Achse mit großer Wirkung

Gerade Städte leiden unter den Schadstoffemissionen. ZF bietet mit der Elektroportalachse AxTrax AVE einen bewährten E-Antrieb für den sauberen öffentlichen Nahverkehr an.

Elektromobilität auf hoher See? Natürlich!

Es wächst die Zahl der Schiffe mit Hybridantrieb, da er die Treibstoffkosten senkt und durch weniger Emissionen die Umwelt schont. ZF liefert dafür die passenden Getriebe.

Weitere Fahrzeuge

Busse, Schiffe, Nutzfahrzeuge: Alles wird elektrisch

Die Elektrifizierung von Fahrzeugen beschränkt sich nicht auf Personenwagen. Auch andere Fahrzeugarten, beispielsweise Busse, Lkw, Baumaschinen, Traktoren und sogar Schiffe werden zunehmen elektrisch angetrieben. Wir zeigen einige Beispiele.

Selbst fährt der E-Bus

Im öffentlichen Personennahverkehr der Zukunft spielen autonome elektrische Shuttles eine tragende Rolle. Nach mehr als zwei Jahrzehnten der Erfahrung verfügt ZF in diesem Segment über ein einzigartiges Wissen.

Geballte Kompetenz in der Mikromobilität

Mit seinen Tochterunternehmen ZF Micro Mobility und BrakeForceOne ist der ZF-Konzern erstmals auf der Fahrradmesse Eurobike vertreten.

Elektrifizierung: Londons Bus-Legende wird elektrisch

Mit 37 neuen Doppeldeckerbussen, angetrieben von der ZF-Elektroportalachse AxTrax AVE, kommt die Stadt London ihrem Ziel einer abgasfreien Busflotte ein Stück näher.

Kurs auf Emissionsfreiheit und Klimaneutralität

Mit Hybridgetrieben, dem E-Antrieb CeTrax sowie eigenen Antriebswellen, Festpropellern und Steuerungen steuert ZF auch bei der Marine-Antriebstechnik die Emissionsfreiheit an.

Historie

Elektromobilität gestern und heute 

Elektrofahrzeuge sind alles andere als eine Erfindung der jüngsten Zeit. Vielmehr reichen die Wurzeln der E-Mobilität bis ins späte 19. Jahrhundert zurück. Seither gab es mehrere vergebliche Versuche, Elektroautos in großer Zahl zu produzieren. Wir zeichnen die Entwicklung der Elektrofahrzeuge von den Anfängen bis heute nach.

Kurze Geschichte der Elektrofahrzeuge 1

Die Wurzeln der Elektromobilität reichen bis ins späte 19. Jahrhundert zurück. Teil 1 unseres historischen Abrisses zu E-Fahrzeugen beschreibt die Entwicklung von den Anfängen bis in die 1940er Jahre.

Kurze Geschichte der Elektrofahrzeuge 2

Teil 2 unseres historischen Abrisses beleuchtet, wie sich die Elektromobilität in unterschiedlichem Tempo innerhalb der letzten Jahrzehnte von der Nachkriegszeit bis heute entwickelt hat.

E-Mobility @ ZF

Aktuelle Informationen finden Sie in LinkedIn auf unserer Showcase Page

Vernetzte Lösungen

Systempartner für Elektromobilität

ZF entwickelt und produziert Komponenten und vernetzte Systeme für die Elektromobilität – als reine E-Lösungen oder als Hybridlösungen, die sofort einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Dabei elektrifiziert ZF alles: Pkw, Nutzfahrzeuge sowie Land- und Arbeitsmaschinen.

Autonomes Fahren

Von der Technik übers Testen bis hin zur Zukunft: Wir geben einen Überblick über das autonome und automatisierte Fahren von Autos und anderen Fahrzeugen.

Integrierte Sicherheit

Straßenverkehrsunfälle verhindern oder zumindest deren Schwere reduzieren: Diese Ziele verfolgt ZF mit dem umfassendsten Sicherheitstechnologie-Portfolio der Zulieferbranche

Vehicle Motion Control

Das Fahrwerk spielt eine zentrale Rolle für die Sicherheit, den Komfort und die Effizienz von Fahrzeugen.

Digitalisierung und Software

Künstliche Intelligenz in immer mehr Produkte zu integrieren, sie miteinander zu vernetzen und auch lernfähig zu machen: Dafür steht die Digitalisierung. ZF revolutioniert damit die Mobilität als einer der Vorreiter.