see. think. act.
Vielfalt & Inklusion bei ZF Vielfalt & Inklusion bei ZF

Vielfalt & Inklusion bei ZF

Wir heißen jeden in unserer vielfältigen Arbeitskultur willkommen, feiern Verschiedenheit und fördern Individualität.

Diversity & Inclusion – Fuel for our creativity

Wir bei ZF sind davon überzeugt, dass Vielfalt und Inklusion unsere Kreativität fördern, unsere Innovationskraft steigern und der Schlüssel zum Geschäftserfolg sind. Wir heißen alle unterschiedlichen Arten von Menschen in unseren Teams rund um den Globus willkommen und bieten gleiche Chancen in einem vielfältigen Arbeitsumfeld. Wir pflegen eine Kultur, die Unterschiede feiert und Individualität fördert, unabhängig von Geschlecht, Alter, ethnischem Hintergrund, sexueller Orientierung oder körperlicher und Neurodiversität. In dem folgenden Vision-Statement haben wir unsere Haltung und unser Engagement für die Arbeit bei ZF formuliert, jetzt und in der Zukunft.

Das sagt unser Vorstand

Vielfalt ist wichtig und wird sich für uns auszahlen, besonders in schwierigen Zeiten. Vielfalt fördert die Kreativität. Sie fördert die Erschließung neuer Informationen und Perspektiven, was wiederum zu einer besseren Entscheidungsfindung und Problemlösung führt. Ich arbeite in einem diversen Arbeitsumfeld, zu dem 16 Nationalitäten, 19 Sprachen und 7 weibliche Führungskräfte gehören. Während der Pandemie haben unsere Führungskräfte und Mitarbeiter mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund Tag und Nacht gearbeitet, um unsere Kollegen und unser Unternehmen durch uneingeschränkte Innovationen und bahnbrechende Neuentwicklungen zu schützen. Indem wir unseren ZF-Weg lebten, meisterten wir die Herausforderungen gemeinsam, unabhängig von Rasse, Alter oder Geschlecht. Unser Team wurde zu einer festen Einheit. Lassen Sie uns auch weiterhin Diversity und Inklusion für jeden und überall fördern.

Vielfältige Teams mit ihren frischen Perspektiven sind die Grundlage für Innovation und Anpassungsfähigkeit. Eine integrative Unternehmenskultur zieht nicht nur Top-Talente an - sie heißt sie willkommen, unabhängig von ihrer Herkunft oder Identität. Wenn wir der Vielfalt einen hohen Stellenwert einräumen, trägt dies zum guten Ruf von ZF bei und ermöglicht es uns, unserer sozialen Verantwortung gerecht zu werden. Indem wir uns für Vielfalt einsetzen, schaffen wir nicht nur einen vielfältigen Arbeitsplatz, sondern kultivieren ein Umfeld, in dem jede Stimme gehört und wertgeschätzt wird und so zum Wachstum und zur Stabilität von ZF beiträgt.

Vielfalt ist ein entscheidender Faktor für Innovation – was uns als einzelne Menschen unterscheidet, macht uns als Team stärker. Die Stärkung einer Kultur von Integration und Akzeptanz ist eine bewusste Entscheidung. So etwas geschieht nicht über Nacht. Es bedarf der richtigen Einstellung jedes Mitarbeiters und eines jeden Mitglieds des Führungsteams. Gemeinsam verpflichten wir uns, uns ständig zu bemühen, heute besser zu sein als wir es gestern waren.

Wir wollen ein wichtiger Innovator auf dem Weg zu einer nachhaltigen E-Mobilität sein, und das können wir nur erreichen, wenn wir die volle Kraft von Vielfalt und Integration freisetzen. Vielfalt fördert nachweislich Kreativität und Innovation und hilft, Probleme zu lösen und Kundenbedürfnisse auf neue und spannende Weise zu erfüllen. Wir bei ZF E-Mobility beschleunigen dies, indem wir neue Initiativen starten, um mehr Quereinsteiger innerhalb unserer Organisation zu ermutigen, Erfahrungen in verschiedenen Bereichen zu sammeln, internationale Teams zu sichern und mehr lokale Talente in Führungspositionen zu fördern, Mitarbeiter mit besonderen Fähigkeiten in unsere Produktion einzubeziehen sowie Jobsharing auf Führungsebene einzuführen.

Vielfalt unserer Mitarbeiter

Es ist Zeit für einen offenen Austausch über Vielfalt und Inklusion. Unsere Mitarbeiter sind Paradebeispiele dafür, Vielfalt zu leben und stolz, ihre Geschichte zu teilen und damit neue Perspektiven zu zeigen.

Grundhaltung der Inklusion bei ZF

„Der erste Kontakt zwischen meinem Leben in der LGBTQ+-Gemeinschaft und dem als Arbeitnehmer fand bei einem Programm für Führungskräfte statt. Davor hatte ich meine Orientierung nie direkt mit Kollegen besprochen. Ich fand einfach die Arbeit nicht den richtigen Ort für das Thema.“

Chancengleichheit für Frauen

„Es ist wirklich gut, dass es bei ZF Chancengleichheit für Frauen gibt – besonders wenn es um schwere körperliche Arbeit geht. Ich finde, auch wir haben das Recht, in solchen Branchen zu arbeiten und zu zeigen, dass wir für jeden Job, den wir ausführen, absolut kompetent sind.“

Das Individuum zählt, nicht das Geschlecht

„Weibliche Führungskraft? Nein, wir legen keinen Wert auf den Unterschied zwischen Frauen und Männern, schon gar nicht, wenn es um die Arbeitsleistung geht. In unserer Welt zählt der Mensch, nicht das Geschlecht.“

Diversity Advocacy Council

Im Juli 2020 beschloss ZF eine Kultur der Vielfalt und Inklusion innerhalb der gesamten ZF-Organisation zu fördern. Dazu wurde das Diversity Advocacy Council (DAC) gegründet. Als ein von Mitarbeitern geführtes Gremium, erreicht diese Basisinitiative Kollegen auf globaler Ebene und dient als Leitfaden für Vielfalt, Gerechtigkeit, Inklusion und Zugehörigkeit (DEIB) innerhalb von ZF. Auf der Grundlage von Leidenschaft, Verständnis, Respekt und Gemeinschaft hat das Gremium daher sechs Arbeitsbereiche festgelegt.

Abläufe & Steuerung

Interne Stakeholder, die sich der Überprüfung, Veröffentlichung und Verknüpfung der Ziele und Leistungen der Arbeitsgruppen für alle Mitarbeiter widmen.

Gleichberechtigung der Geschlechter

Sicherstellen von Fairness und Maßnahmen zum Ausgleich historischer und sozialer Benachteiligungen von Frauen, die Frauen und Männer daran hindern, unter gleichen Bedingungen zu arbeiten.

Ethnien Gleichheit

Das Team für Ethnien Gleichheit stärkt die Anerkennung und das Bewusstsein für die verschiedenen Rassen und Ethnien in der Region Nordamerika, während es gleichzeitig auf rassische Ungerechtigkeiten und Möglichkeiten zur Beseitigung von Rassenhierarchien in unserer Gesellschaft hinweist.

Körperliche Behinderungen & Neurodiversität

Schaffung eines integrativen und verständnisvollen Umfelds durch Aufklärung, Bewusstseinsbildung und Fürsprache, das alle Mitarbeiter, einschließlich derjenigen mit körperlicher und neurologischer Behinderung, einschließt.

Pride

Das Pride-Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, den ZF-Mitarbeitern einen sicheren Raum zu bieten, in dem sie "einzigartig sein" können, und gleichzeitig das Unternehmen zu befähigen, die Entwicklung hin zu einer vollständig integrativen und gleichberechtigten Kultur voranzutreiben.

Soziale Vielfalt

Das Team für soziale Vielfalt befasst sich mit organisatorischen und sozialen Merkmalen, die zu mehr Unterschieden zwischen den Mitarbeitern führen. Zu den sozialen Themen gehören Altersdiskriminierung, religiöse Voreingenommenheit, Klassendenken und Schönheitsdiskriminierung.

Auszeichnungen

Best Organisations for Women

ZF Indien wurde von der Economic Times als eine der besten Organisationen für Frauen im Jahr 2022 ausgezeichnet. Mit dieser Ernennung werden Organisationen gewürdigt und gefeiert, die nicht nur die Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz erreichen, sondern auch ein förderliches Arbeitsumfeld für weibliche Mitarbeiter geschaffen haben.

Employer Excellence Award

Der Employer Excellence Award wird von Chinas führender Karriereplattform 51job initiiert und ist in der Personalbranche sehr einflussreich. Die Auszeichnung wird jährlich an Unternehmen in China verliehen, deren Personalpraxis einen wesentlichen Beitrag zur Unternehmensentwicklung geleistet hat und als Vorbild für andere Unternehmen in China dient.

audit berufundfamilie

Das audit berufundfamilie wird von der berufundfamilie Service GmbH vorgenommen. Als strategisches Managementinstrument unterstützt es die rund 1.800 seit 1998 ausgezeichneten Arbeitgeber darin, ihre familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik nachhaltig zu gestalten.

Partnerschaften

Weitere spannende Themen

Nachhaltigkeit

Ambitionierte Ziele, konkrete Umsetzung – Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der ZF-Konzernstrategie. Zu den Zielen gehören die vollständige Klimaneutralität bis zum Jahr 2040 und die Reduktion der CO2-Emissionen an allen ZF-Standorten um 80 Prozent bis 2030 (verglichen mit 2019) – und das ohne CO2-Kompensation.

Das Wir im Fokus

Bei uns stehen nicht nur das Ziel, sondern auch der Weg im Fokus. Der „ZF Way“ beschreibt unsere Unternehmenskultur – und wie wir den Weg zur „Next Generation Mobility“ gehen wollen.

Karriere & Jobs

Sie suchen Herausforderungen und wollen Teil eines internationalen Technologieführers werden? ZF sucht erfahrene Fachkräfte, engagierte Quer- und Berufseinsteiger und wissbegierige Auszubildende.