Icon E-Mobilität
TestsystemeAnwendungen E-Mobilität

Prüfstände für die Elektromobilität

Allroundtalente für die Mobilität von Morgen

Elektromobilität zählt zu den Megatrends in der Branche. Das verändert nicht nur Komponenten und Antriebe, sondern resultiert auch in völlig neuen Ansprüchen an die Prüfstände, auf denen E-Mobilitäts-Komponenten getestet werden.

Unsere E-Mobilitäts-Prüfstände sind wahre Alleskönner: Von kompletten Elektro-Antriebsachsen über Elektromotoren bis hin zu Elektroachsgetrieben ohne Motoren. Sogar konventionelle Pkw-Komponenten können nach wie vor auf unseren E-Mobilitäts-Prüfständen getestet werden.

ZF bietet End-of-Line und R&D Prüfstände für die Elektromobilität. Jeder unserer Prüfstände ist ein Einzelstück. Dank dem Baukastenprinzip können wir flexibel auf besondere Anforderungen und Kundenwünsche eingehen.

Die E-Mobility Prüfstände von ZF unterscheiden sich von herkömmlichen Motor- und Getriebeprüfständen vor allem durch die hohen Drehzahlen von bis zu 23.000 U/min. Außerdem berücksichtigen sie die geometrischen Besonderheiten von E-Achsen.

Vertriebsleiter Markus Kramer erklärt die Vorteile des neuen E-Mobility Prüfstands von ZF.

Prüfsysteme für eine breite Palette an E-Mobility-Komponenten

Prüfsysteme für eine breite Palette an E-Mobility-Komponenten

Neben kompletten Elektro-Antriebsachsen lassen sich auch Elektromotoren prüfen. Unsere E-Mobility Prüfstände ermöglichen außerdem die Passivprüfung von Elektroachsgetrieben ohne Motor während der Entwicklung. Aufgrund des modularen Aufbaus lassen sich aber auch konventionelle Pkw-Getriebe testen. Das macht unsere E-Mobility Prüfstände zu wahren Allroundtalenten.

MEHR ERFAHREN - Downloads

R&D Prüfstand für E-Mobility

Produktdatenblatt zu unserem R&D-Prüfstand

EoL Prüfstand für E-Mobility

Produktdatenblatt zu unserem EoL-Prüfstand

noch fragen?

Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter.