QD83 - Global Supplier Quality Directive

Qualität ist selbstverständlich, nur Qualität bringt Erfolg. Im Wettbewerb ist Qualität kein Unterscheidungsmerkmal, sondern Grundvoraussetzung. Unsere Kunden erwarten Mängelfreiheit und Zuverlässigkeit unserer Produkte und Dienstleistungen als unabdingbare Eigenschaft.

Qualitätssicherung

Die Qualität unserer Produkte wird wesentlich von der Qualitätsleistung unserer Lieferanten beeinflusst. Deshalb fordern wir von unseren Lieferanten neben einem Qualitätsmanagementsystem ausgerichtet nach IATF/16949 auch wirksame Maßnahmen, die die Qualität von Produkten und Prozessen absichern.

Ein wesentlicher Baustein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten von Produktionsmaterial ist unsere Global Supplier Quality Directive: QD83

Die in der 2018 Edition gestellten Anforderungen der QD83 bilden die kundenspezifischen Anforderungen von ZF ab. Die aktuellen Vorgaben der Automobilindustrie wie VDA und AIAG sind anzuwenden.

QD83 ersetzt die vorherigen Qualitätsrichtlinien QR83 (Edition 2011) von ZF als auch das GSQM von TRW.
QD83 Ausgabe 2018 wurde am 24. November 2017 veröffentlicht und ist seit dem ersten Januar 2018 wirksam.

Die folgenden Sanktionierten Interpretationen zur QD83 wurden durch ZF erstellt, freigegeben und veröffentlicht.
Sie sind eine Ergänzung zur QD83 2018. Sofern nicht anders angegeben, gelten diese Sanktionierten Interpretationen
ab dem Zeitpunkt ihrer jeweiligen Veröffentlichung.

Alle Dokumente zur QD83

A - QD83 - Qualitätsrichtlinie (Hauptdokument , offizelle Version, English-Deutsch)
QD83 - Global Supplier Quality Directive - Edition 2018
QD83 - Sanctioned Interpretations
D - QD83 Änderungsdienst
QD83-2018 im Vergleich zur QR83-2011
QD83 - Delta XLS - Structured List of Changes & News
QD83 - Delta DOC (Colored Version of Changes and News in QD83-as compared to QR83-2011)
E - QD83 - Arbeits- und Kommunikationsformulare und weitere zugehörige Dokumente
1.4 Qualitätsmanagementsystem
ZF Kommunikationsplattform: siehe 1.13

1.6 Einhaltung von Vorschriften, gesellschaftliche Verantwortung & Nachhaltigkeit
Geschäftspartnerkodex

1.8 Umwelt
ZFN 9003 – Beschränkung von verbotenen und regulierten Stoffen
ZFN 9004-1 – Allgemeine ZF-Verpackungsvorschrift Logistik, Umweltschutz

1.9 Besondere Merkmale
ZF Directive "Regulation of Special Characteristics"

1.11 Änderungen am Produkt oder Prozess
QD83 Form F1.11 Supplier Change Request for Product or Process

1.13 Elektronische Abwicklung der Geschäftsprozesse
SupplyOn
about SupplyOn
Login to SupplyOn

Vendor Information Network (VIN)
about VIN
Login to VIN

1.18 Eskalationsmodell „Lieferant / Kaufteile“
ZF Escalation Model
QD83 Form F1.18 Escalation Checklist

1.20 Aufbewahrungsfristen
ZF summary of the recommended minimum retention periods for the Automotive Industries

2. APQP - Advanced Product Quality Planing (Qualitätsplanung)
QD83 Form F2 PSPP-Project Status of Purchased Parts
APQP Landscape

2.1 Supplier Readiness
ZF Directive Supplier Readiness

2.4 Herstellbarkeitsanalyse
QD83 Form F2.4 Feasibility Study Sign-Off

2.6 Projektplan
siehe: 2. APQP - Advanced Product Quality Planing

2.8 Leistungsschnittstellenvereinbarung (nur für Entwicklungslieferanten)
QD83 Form F2.8 LSV-E Development Interface Agreement - Electronics
QD83 Form F2.8 LSV-M Development Interface Agreement - Mechanics
QD83 Form F2.8 LSV-S Development Interface Agreement - Software

2.11 Besondere Merkmale
siehe: 1.9. - Besondere Merkmale

2.12 Safe Launch-Plan
QD83 Form F2.12 PCM-Product Characteristics Matrix
Safe Launch Prozessbeschreibung: siehe 4.4 - Safe Launch

2.15 Produkt- und Prozess FMEA
Beurteilung:
QD83 Form F2.15 FMEA Checklist

2.16 Erprobungsplanung / Entwicklungsfreigabe
QD83 Form F2.16 Development Approval by Supplier

2.18 Freigaben von Produkt- und Prozessentwicklung
siehe: 2. APQP - Advanced Product Quality Planing

2.26 Status der Unterlieferanten und Kaufteile
QD83 Form F2.26 Initial Sample Status of Sub-Suppliers

2.27 Logistik
ZF Global Logistics Directive
QD83 Form F2.27 Verpackungsanweisung

2.31 Prototypenherstellung
QD83 Form F2.31A Documentation of Prototype Characteristics
QD83 Form F2.31B Identification of Prototypes

2.33 Kapazitätsnachweis (Run at Rate)
QD83 Form F2.33 ZF R@R Tool

2.35 Reifegradabsicherung für Neuteile
QD83 Form F2.35 Project Overview

3.1 Erstmuster
QD83 Form F3.1 Identification of Initial Samples

3.3 Vorlagestufen
QD83 Form F3.3A Submission Levels
QD83 Form F3.3B Waiver of Reference Samples

3.7 Abweichungen vom Erstmuster
siehe: 4.5 Abweichungsgenehmigung

3.8 Materialdaten-Bericht
ZF-Norm ZFN 9010 (Edition: 2016-05) - Acceptance criteria for the creation of material data sheets in the International Material Data System (IMDS)
Supplement 1 to ZF-Norm ZFN 9010 (Edition: 2016-05) - Information/Semi-finished part criteria for MDS (Material Data Sheets) of the ZF locations

4.2 Reklamationsbearbeitung
Determination of Supplier Quality Performance - Q-KPIs
QD83 Form F4.2A 8D-Report
QD83 Form F4.2B Identification of Certified Material after Complaint
QD83 Form F4.2C 8D Handout Karte

4.4 Safe Launch
Safe Launch Process Description
PCM-Product Charactertic Matrix: siehe 2.12 - Safe Launch Plan

4.5 Abweichungsgenehmigung
QD83 Form F4.5A Deviation Request
QD83 Form F4.5B Identification of Parts with Deviation
F - Formulare und Dokumente spezifischer Divisionen
P-Division - Relevant für Zulieferungen in die ZF BU PT:
0000.703.213: „Quality Specification for Supplies" to ZF Plants of the Business Unit Automatic Transmissions
QF99
P Supplier Checklist for Process Release