ElektronikSensorenRemote-Kamera (in Entwicklung)

Remote-Kamera (in Entwicklung)

Mehrere Remote-Kamera-Köpfe im Zusammenspiel mit einem Bildverarbeitungsmodul (IPM) decken ein 360 Grad-Sichtfeld ab.

Kamera mit Bildverarbeitungsmodul: Rundum-Sicht-System mit Objekterkennung

Mehrere Remote-Kameras bieten im Zusammenspiel mit dem Bildverarbeitungsmodul (IPM) einen nahtlosen Überblick auch über die Bereiche, die vom Fahrer nicht einsehbar sind. Das ermöglicht, den Fahrer zu warnen, wenn Objekte in die Sicherheitszone rund um das Fahrzeug eindringen.

Vorteile

  • Bildverarbeitungsmodul IPM führt Daten mehrerer Remote-Kameras zusammen
  • Möglichkeit der Datenfusionierung mit anderen Sensordaten im Zentralcomputer ZF ProAI
  • Umgebungsmodell aus fusionierten Sensorinformationen kann zur automatisierten Fahrsteuerung herangezogen werden

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren