ElektronikSensorenVorausschauende monokulare Kameras

Vorausschauende monokulare Kameras

ZF ist weltweit führend bei der Herstellung vorausschauender monokularer Kameras. Das jährliche Fertigungs- und Liefervolumen beträgt derzeit über fünf Millionen Kameraeinheiten.

Die erweiterten Kameralösungen von ZF finden Anwendung für Sicherheitsfunktionen, wie die automatische Notbremsfunktion oder die Spurverlassenswarnung bzw. den Spurhalteassistenten. Diese Funktionen werden durch eine vorausschauende monokulare Kamera ermöglicht, die an der Windschutzscheibe montiert ist.

Vorteile

  • Vorausschauende Kameras können in Kombination mit der Elektronischen Stabilitätskontrolle (ESC) des Fahrzeugs eingesetzt werden, um die adaptive Geschwindigkeitsregelung (ACC) sowie die automatische Notbremsfunktion (AEB) zum Schutz von Fahrzeugen, Fußgängern und Fahrradfahrern zu steuern
  • Sie können mit der elektromechanischen Lenkung (EPS) kombiniert werden, um haptisches Feedback für den aktiven Spurhalteassistenten zu bieten
  • Sie können praktische Funktionen steuern, wie die automatische Fernlichtkontrolle oder die Erkennung von Verkehrszeichen
  • Erweiterte Kameralösungen finden auch Anwendung bei aktiven Sicherheitsfunktionen und Funktionen für teilautomatisiertes Fahren einschließlich Stauassistent und Autobahnassistent (Highway Driving Assist)
  • In Verbindung mit Radar trägt die Kamera durch vollständig redundante Situationserkennung und -analyse zu einer verbesserten automatischen Notbremsleistung (AEB) bei