FahrwerkDämpfungssystemeZweirohrdämpfer

Zweirohrdämpfer

Zweirohrdämpfer
Die Druckstufe des Zweirohr-Prinzips
Die Zugstufe des Zweirohr-Prinzips

Schwingungsdämpfung

Beim Zweirohrdämpfer ist ein geringerer Gasdruck notwendig. Hier reichen 6 bis 8 bar, um eine exakte Dämpfung und ein niedriges Geräuschniveau auch bei hohen Einfedergeschwindigkeiten zu erreichen.

Vorteile

  • Niedrige Reibung
  • Hoher Abrollkomfort
  • Variable Kennliniengestaltung durch mehrstufiges Kolben- und Bodenventil
  • Kurze Baulängen möglich