AntriebAntriebskomponentenZweimassenschwungrad ZMS

Zweimassenschwungrad ZMS

Einreihiges ZMS: Für kleine und mittlere Motoren bis 400 Nm. Gerade Druckfedern. Mehrstufige Kennlinie.
Zweireihiges ZMS: Für mittlere und große Motoren > 350 Nm. Zusätzlicher Innendämpfer für hohen Fahrkomfort.
ZMS mit drehzahladaptivem Tilger (DAT)
ZMS-TD mit direktem Abtrieb

Perfekte Schwingungsisolierung

Entsprechend den Anforderungen der jeweiligen Antriebsstränge bietet ZF verschiedene Zweimassenschwungräder an. Den Einstieg bietet der mechanische Torsionsdämpfer (MTD) für den unteren und mittleren Drehmomentbereich. Das ZMS wird je nach Bedarf in verschiedenen Leistungsstufen ausgebildet. Das einreihige ZMS enthält einen leistungsfähigen Außenfedersatz. Dieser wird beim zweireihigen ZMS um einen Innendämpfer ergänzt.

Vorteile

  • Hoher Geräuschkomfort
  • Hoher Schaltkomfort
  • Hervorragende Schwingungsentkopplung über den gesamten Drehzahlbereich
  • Gute Abstimmbarkeit auf das Fahrzeugkonzept
  • Problemloses Start-Stopp-Verhalten
  • Lange Lebensdauer
  • Geringer Bauraumbedarf
  • Gezogene und gedrückte Kupplungsbetätigung möglich
  • Reduktion des Kraftstoffverbrauchs, da niedertouriger gefahren werden kann