AntriebAntriebskomponentenZweimassenschwungrad

Zweimassenschwungrad

Zweimassenschwungrad
Vergleich Drehungleichförmigkeiten am Getriebeeingang
Systemdesign

Perfekte Schwingungsisolierung

Höhere Drehmomente und schärfere Abgasvorschriften führen zu einer zunehmenden Anregung des Antriebsstrangs durch Drehungleichförmigkeiten. Die Ansprüche an Geräuschreduzierung, Komfort und an die Schonung von Getriebe und vibrationsempfindlichen Fahrzeugteilen steigen. Wenn der Torsionsdämpfer in der Kupplungsscheibe nicht ausreicht, um vor allem in kritischen Drehzahlbereichen die Motorschwingungen zu dämpfen, sorgt das ZMS für eine hervorragende Entkopplung über den gesamten Drehzahlbereich.

Vorteile

  • Herausragende Entkopplung der Motorungleichförmigkeiten
  • Hoher Fahrkomfort
  • Reduzierung der Getriebelasten
  • Für Kupplungen bis Ø 430 mm
  • Verfügbar für Motormomente über 3.500 Nm