see. think. act.
MobilityLifeBalance

Mobility Life Balance

Zurücklehnen und entspannt ankommen - ZF-Technologien tragen dazu bei, Autofahrer auf der ganzen Welt komfortabel und sicher an ihr Ziel zu bringen

Der Stau auf der Autobahn, die unübersichtliche Kreuzung in der Stadt, schlechtes Wetter und die lange Heimfahrt nach einem anstrengenden Arbeitstag. Das alles sind Situationen, die fast jeder Autofahrer schon einmal erlebt hat. Um den Komfort und auch die Sicherheit zu erhöhen, arbeitet ZF an neuen, innovativen Lösungen.

Verfügbarkeit

Vergleiche beim Autokauf die Gesamtkosten pro Kilometer.

Carsharing ist oftmals eine gute Alternative zum Zweitwagen.

Öffentliche Leih-Fahrräder oder -Scooter können Bus und Bahn clever ergänzen.

Fernbusse sind in vielen Ländern eine preiswerte Alternative zur Bahn.

Spezielle Mobilitäts-Apps vergleichen verschiedene Verkehrsmittel.

Reisestress

Sorge für frische Luft und regelmäßige Pausen.

Zu hoher Reifenluftdruck mindert den Federungskomfort.

Lass alle 20.000 Kilometer die Stoßdämpfer überprüfen.

In Fahrtrichtung schauen hilft bei auftretender Reisekrankheit.

Entspannende Musik kann den Stress beim Fahren reduzieren.

Stau

Sei vorbereitet: Nimm ausreichend Getränke und Snacks mit – und verstaue sie nicht im Kofferraum.

Schulterzucken hilft! Kein Scherz: Dadurch lockerst Du jene Muskulatur, die sich bei längeren Autofahrten verspannt.

Aussteigen ist nur im Ausnahmefall eine Option, bei völligem Stillstand. Sonst zu gefährlich.

An die Rettungsgasse denken. Regel: Auf der linken Spur fahren alle links auf die Seite, alle anderen Spuren fahren rechts ran.

Bei zähem Stop-and-Go: Dicht auffahren und ständiges Spurwechseln nützt gar nichts, kann sogar einen „Stau aus dem Nichts“ verursachen

Überforderung

Mache eine kurze Pause, wenn du merkst, dass der Stress am Steuer überhandnimmt.

Lasse dich während der Fahrt nicht von Bedien-Displays oder Smartphones ablenken.

Achte auf Stressauslöser in deinem eigenen Fahrverhalten. Jeder kennt sie.

Überlege vor dem Kauf genau, welche elektronischen Assistenzsysteme du brauchst.

Nutze beim Autokauf die Probefahrt dazu, um dir alle Funktionen im Fahrzeug erklären zu lassen.

Umweltverschmutzung

Steige um auf Bahn, Bus, Fahrrad und bilde Fahrgemeinschaften.

Langsameres und vorausschauendes Fahren senkt den Schadstoffausstoß.

Halte dein Fahrzeug in einem guten technischen Zustand.

Kaufe Produkte aus der Region; das verkürzt Transportwege.

Stoßlüften statt dauerlüften spart Energie und senkt damit die Emissionen – vor allem im Winter.

Unfallrisiko

Prüfe regelmäßig den Reifenluftdruck an deinem Fahrzeug.

Reinige die Schweinwerfer, wenn diese keine Anlage dazu besitzen.

Stelle die Höhe von Kopfstütze und Sicherheitsgurt korrekt ein.

Lasse regelmäßig einen – oft kostenlosen – Sehtest durchführen.

Frische lebensrettendes Wissen bei einem Erste-Hilfe-Kurs auf.