ZF280619_4676JS_TU1
TechnologienInnovationen Innovationsfahrzeuge

ZF Innovationsfahrzeuge

Regelmäßig integriert der Technologiekonzern seine innovativen Produkte in Fahrzeuge, um zu zeigen, wie kreativ die Ingenieure von ZF die Anforderungen der Mobilität von morgen bereits heute umsetzen.

Neue Verkehrs- und Mobilitätskonzepte brauchen realitätsnahe Lösungen. ZF-Innovationsfahrzeuge belegen den Anspruch des Konzerns, die Mobilität der Zukunft zu prägen – und dies nicht nur für Pkw und Nutzfahrzeuge, sondern auch für Industrieanwendungen.

Innovation Cars 2019

ZF zielt auf ein besseres und nachhaltigeres Mobilitätsangebot. Dies untermauert der Konzern im Jahr 2019 mit mehreren Innovationsfahrzeugen.

Weltpremiere feiert in der E-Mobilität ein elektrischer 2-Gang-Antrieb für Pkw. Gegenüber einem einstufigen Antrieb kann er die Reichweite pro Batterieladung um bis zu fünf Prozent steigern.

Im Bereich Vehicle Motion Control steigert das vorausschauende Fahrwerk „Flying Carpet 2.0“ mit neuer Dämpfungs-Hardware, umfassender Sensorik und smarten Algorithmen sowohl Komfort als auch Dynamik und Sicherheit.

Im Technologiefeld Automatisiertes Fahren macht der Hochleistungs-Zentralrechner ZF ProAI RoboThink Lösungen für autonomes Fahren nach Level 4 und höher möglich, die für Ride-Hailing-Anwendungen wie Robo-Taxis attraktiv sind.

Bei der Integrierten Sicherheit zeigt ZF, wie sich die intuitive Gestaltung des Innenraums sowie die Übergabeszenarien zwischen automatisierten und manuellen Fahrmodi optimal realisieren lassen. Außerdem präsentiert ZF das weltweit erste Pre-Crash-System mit externem Seitenairbag: Es löst noch vor dem Zusammenstoß aus und vergrößert die Knautschzone bei Seitencrashs um wertvolle Zentimeter.

EVplus Concept

Rein elektrische Reichweite für 90 Prozent der Alltagsfahrten: Mit seinem EVplus Concept wirft ZF einen Blick in die Zukunft der Plug-in-Hybridfahrzeuge.

Der Versuchsträger basiert auf einem Serien-Pkw, in den ZF eine leistungsfähigere Batterie von 35 KWh integriert hat. Im Realbetrieb absolviert das modifizierte Mittelklassemodell 100 Kilometer rein elektrisch mit einer einzigen Batterieladung – und das mit aktiven Nebenverbrauchern wie Klimaanlage und Abblendlicht. Das ist nahezu die dreifache Reichweite, die aktuell im Markt verfügbare Plug-in-Hybride erzielen.

Aus dem Vision Magazin

Vision Zero Vehicle

Null Verkehrsunfälle und null Emissionen – in einer Welt, in der alle Transportmittel elektrisch, autonom und vernetzt unterwegs sind, wird diese Vision Zero Wirklichkeit.

Auf dem Weg dorthin verwirklicht ZF im rein elektrisch angetriebenen Vision Zero Vehicle wichtige Etappenziele für die Übergangsphase vom assistierten zum autonomen Fahren: Innovative Sicherheitssysteme lassen das Fahrzeug sehen, denken und handeln – auch, wenn der Fahrer abgelenkt ist.

ZF Innovation Truck

Der ZF Innovation Truck mit Wechselbrücken-Assistent manövriert unbemannt über Betriebshöfe.

Schon nach der Einfahrt auf das Gelände kann der Lenker aussteigen, den autonomen Fahrmodus aktivieren und dann die vorgeschriebenen Pausenzeiten nutzen. Der Lkw findet eigenständig und elektrisch fahrend zu seiner Zielposition. Dort setzt er mithilfe eines Wechselbrückenassistenten eine eventuell bereits geladene Wechselbrücke ab. Ebenfalls von alleine nimmt der ZF Innovation Truck wieder einen neuen Container auf.

Dass das Nutzfahrzeug das genaue Rückwärtseinfädeln unter die Wechselbrücke übernimmt, ist ein zentraler Vorteil des Assistenten: Manuell ausgeführt, fordert dieses Fahrmanöver sogar routinierte Lkw-Fahrer stark. Gesteuert vom Zentralcomputer ZF ProAI gelingt das dem ZF Innovation Truck immer schnell und präzise.

Während ZF ProAI als Gehirn des Innovation Truck fungiert, machen ihn andere ZF-Technologien handlungsfähig: unter anderem die aktive elektrohydraulische Nutzfahrzeuglenkung ReAX und das automatische Getriebesystem TraXon Hybrid. Letzteres kennzeichnet eine modular integrierte elektrische Maschine, die lokal emissionsfreies Fahren ermöglicht. Für die Orientierung und Sicht sorgt ein kamerabasiertes und laserunterstütztes Sensor-Setup, das um ein GPS-System ergänzt ist.

Das Ergebnis: Schnellere, sicherere und effizientere Logistik-Abläufe auf den Betriebshöfen.

Terminal Yard Tractor

Der autonome Terminal Yard Tractor rangiert Sattelauflieger auf definierten Arealen selbständig an die Rampe und wieder zurück.

Sein Sensor-Set lässt das Fahrzeug seine Umgebung im Blick behalten. Der Zentralcomputer ZF ProAI koordiniert alle Funktionen der Längs- und Querführung: So kann dieses Shuttle-Fahrzeug einen Sattelauflieger von einem Sattelschlepper übernehmen und diesen autonom an die Rampe rangieren. Anschließend bringt es den Auflieger von dort wieder zurück zum Truck.

ZF Innovation Van

Mit seinem rein elektrisch angetriebenen Innovation Van überträgt ZF seine umfassenden Kompetenzen für automatisiertes Fahren auf die Anforderungen der Logistikbranche.

Der Innovation Van ist mit automatisierten Fahrfunktionen nach Level 4 ausgestattet. Der Lieferwagen manövriert eigenständig durch das urbane Umfeld, hält die Spur auch bei Straßen ohne Fahrbahnmarkierungen, erkennt Ampeln ebenso wie Verkehrszeichen und reagiert auf plötzliche Gefahrensituationen. Darüber hinaus kann er Hindernisse wie beispielsweise in zweiter Reihe geparkte Fahrzeuge erkennen und umfahren. Sind zwei Adressen so nah beieinander, dass sich die Strecke besser zu Fuß bewältigen lässt, folgt der Innovation Van dem Zusteller wie an einer virtuellen Leine. Findet sich vor einer Adresse kein Parkplatz, kann der Paketbote das Fahrzeug zum nächsten Stopp vorausschicken, wo es selbstständig eine Haltemöglichkeit sucht.

Komplettiert wir das durch einen Algorithmus, der Empfängerwünsche in Echtzeit berücksichtigt und die effizienteste Zustellroute berechnet.

ZF Innovation Tractor

Ferngesteuert Anhänger wechseln und optimales Traktionsmanagement

Er lässt sich fingerleicht rangieren, erleichtert das Ankoppeln von Arbeitsgeräten (SafeRange und Hitch Detection) und kommt auch als Gespann dank elektrischem Zusatzantrieb jede Steigung hinauf (Traction Management).

Mit dem Innovation Tractor hat ZF eine Off-Highway-Anwendung zum Gegenstand seiner Innovationsfahrzeuge gemacht.

Zieht allen davon

See - think - act

ZF lässt Fahrzeuge sehen, denken, handeln

Mit den Technik-Innovationen von ZF können Fahrzeuge sehen, denken und handeln. Für diese Aufgaben liefert ZF perfekt aufeinander abgestimmte Lösungen – ein Alleinstellungsmerkmal des Technologiekonzerns.