see. think. act.

Technologie

#emobility

Elektrische Antriebe von ZF: kompakte Kraftpakete

min Lesezeit
Tags: NullEmissionen
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile – diese Erkenntnis hatte Aristoteles als erster Systematiker unter den Philosophen bereits vor rund 2.500 Jahren.
Stefan Schrahe, 31. März 2021
author_image
Stefan Schrahe schreibt seit drei Jahrzehnten über alles, was vier Räder hat. Privat bewegt er sich gerne auf Zweirädern – auch da am liebsten motorisiert.
Auch für einen Systemanbieter wie ZF gilt, dass Komplettsysteme einen Mehrwert generieren, der über die Eigenschaften ihrer einzelnen Komponenten hinausgeht. Ein neuer elektrischer Antrieb auf 800-Volt-Basis, der 2021 in die Serienproduktion geht, ist ein starkes Argument für komplette, vollelektrische Antriebslösungen by ZF. Mit Komplettlösungen für elektrische Antriebe kennt ZF sich bestens aus. So integriert das 2017 für Hybrid- oder Batteriefahrzeuge vorgestellte Konzept mSTARS einen leistungsfähigen elektrischen Antrieb in die Hinterachse und lässt sich sogar mit der aktiven Hinterachslenkung AKC ergänzen. Im Nutzfahrzeug- und Bus-Segment sind die integrierten Antriebe AVE als Elektroportalachse und CeTrax als elektrischer Zentralantrieb seit Jahren bewährt.

Kombination aller Vorteile

Kombination aller Vorteile
Der neue elektrische Antrieb kombiniert als kompaktes Kraftpaket die Vorteile innovativer Technologien mit einer ausgefeilten Leistungselektronik. Er verfügt über einen bis zu 200 kW starken E-Motor, ein Differential, ein Reduziergetriebe, Antriebswellen, eine Parksperre und natürlich die Leistungselektronik und dazugehörige Motorsteuerungssoftware – und das alles aus einer Hand. Gegenüber aktuellen Konzepten führt der verbesserte Wirkungsgrad zu einer um bis zu sieben Prozent höheren Reichweite. Damit lassen sich – bei gleichem Reichweitenprofil – die Systemkosten deutlich reduzieren. Denn die Anforderungen an die Antriebsbatterie sinken. Verantwortlich für das Mehr an Effizienz ist vor allem die Siliziumkarbid-Technologie der Leistungshalbleiter mit deutlich geringeren Schaltverlusten beim Beschleunigen und Verzögern.

Kurze Ladezeiten für lange Strecken

Kurze Ladezeiten für lange Strecken
Die Elektrofahrzeuge, die ab 2021 mit dem neuen elektrischen Antrieb von ZF ausgestattet werden, können dank der innovativen 800-Volt-Technologie mit über 350kW geladen werden. Damit können auch sehr lange Fahrstrecken mit kurzen Unterbrechungen zum Nachladen zurückgelegt werden.
Der zeitliche Unterschied zum heutigen Tankstopp wird zunehmend geringer. In weniger als 20 Minuten fließt bei jedem Ladestopp dank der 800-Volt-Technologie genug elektrische Energie für die nächsten 300 Kilometer in die Antriebs-Akkus. Auch das wirkt sich positiv auf Kosten und Gewicht vollelektrischer Fahrzeuge aus.
3200 Newtonmeter
maximales Drehmoment

Eine signifikant bessere Leistung bei Teillasten und ein perfektes Ansprechverhalten gehören ebenso zu den Vorteilen wie das maximale Drehmoment von bis zu 3.200 Newtonmetern. Auch die kompakte Bauform spricht für die neue Generation elektrischer Antriebe: Getriebesatz und E-Motor befinden sich in einem Gehäuse, Leistungsinverter und Antriebswellen sind vollintegriert – und das bei geringerem Gewicht.
Alle innovativen Zutaten des neuen elektrischen Antriebs – Leistungselektronik, E-Motor und Getriebe – sind natürlich auch als Einzelkomponenten verfügbar.

Mehr zu diesem Thema