EcoLife - Das Universalgenieim Stadt- und Reisebus

EcoLife - 6-Gang-Automatgetriebe für Busse

Die Antwort aufs städtische Leben

Start, Stopp, Start, Stopp, so ist der Stadtverkehr. Und das leistungsfähige 6-Gang-Automatgetriebe EcoLife die konsequent zukunftsorientierte Lösung für jede Anwendung. Unter Kosten- und Umweltgesichtspunkten.

EcoLife statt Kompromiss

  • Kraftstoffersparnis dank neuartiger Start-/Stopp-Funktion über die gesamte Getriebelebensdauer
  • Mit 6 Gangstufen immer im optimalen Drehzahlbereich
  • Fahrwiderstandsabhängige Schaltsteuerung TopoDynLife
  • Vollintegriertes Start-Stopp-System im gleichen Bauraum
  • Höchste Bremsleistung durch den integrierten Primärretarder und duales Kühlkonzept

Je nach System bis zu 10 % Kraftstoffersparnis

Für jede Bus-Anwendung geeignet. Ob im Stadt- oder Intercity-Linieneinsatz, das Automatgetriebe EcoLife ist das passende Getriebe für jeden Einsatzfall.

Das Lastschaltgetriebe besitzt eine optimale Gangabstufung und einen besonders günstigen mechanischen Wirkungsgrad. Bereits kurz nach dem Anfahren wird der Wandler geschlossen, um die Motorleistung effektiv zu nutzen. 6 Gänge ergeben kombiniert mit der Wandlerübersetzung eine Gesamtspreizung bis zu 12,5. Gangschaltungen werden von der Schaltsoftware TopoDyn Life gesteuert. Sie wählt bei sich verändernder Topografie immer den richtigen Gang und berücksichtigt auch alle weiteren Fahrwiderstände.

Der hydrodynamische Drehmomentwandler mit serienmäßigem Turbinen-Torsionsdämpfer ermöglicht hohe Eingangsdrehmomente bei niedrigen Motordrehzahlen. Dadurch sinkt der Kraftstoffverbrauch gegenüber Automatgetrieben mit weniger als 6 Gängen um bis zu 5 Prozent. Gleichzeitig verringert sich das Geräuschniveau. Der integrierte Primärretarder ist in das Bremsenmanagement des Fahrzeuges eingebunden und ermöglicht bereits bei niedrigen Geschwindigkeiten hohe Bremsleistungen. Dadurch werden die Betriebsbremsen wirkungsvoll geschont. Das duale Kühlsystem schützt zuverlässig vor Überhitzung und verlängert so die Ölwechselintervalle.

Größte Herausforderung in Ballungsräumen sind viele kurze Stopps von unter 20 Sekunden. Und hier steckt auch das größte Einsparpotenzial. Mit umfangreichen Hard- und Software-Optimierungen ist EcoLife bei bis zu 1600 Newtonmeter Drehmoment jetzt start-/stopp-fähig. Dabei verträgt das Getriebesystem eine unbegrenzte Start-Stopp-Häufigkeit und Stoppdauer im Stadteinsatz. So lassen sich nochmals bis zu 10 % Kraftstoff einsparen.

Für jeden Tag und jede Strecke

Leistungsfähig und wirtschaftlich

Höhere Leistung bei gleichzeitig höherer Wirtschaftlichkeit - das Nutzfahrzeuggetriebe EcoLife von ZF erfüllt diesen Anspruch. Das 6-Gang-Automatgetriebe, das in Stadt, Linien- und in Reisebussen, aber auch in Spezial- und Schienenfahrzeugen Anwendung findet, ist optimal auch an höhere Drehmomente angepasst. Es überträgt bis zu 2.300 Newtonmeter und ist serienmäßig mit der topografieabhängigen Getriebesteuerung TopoDyn Life versehen. Diese sorgt vor allem auf Strecken mit abwechslungsreicher Topografie für deutliche Einspareffekte.

Ob im Stadtverkehr oder über Land, ob Diesel- oder Gasmotor

Mit EcoLife sind Sie immer wirtschaftlich unterwegs. Sie haben die Freiheit: Eine Linie mit viel Stop-and-go-Verkehr, eine mit 80 km/h Höchstgeschwindigkeit oder beides in einem Streckenprofil – unser Getriebe lässt Ihnen einen Spielraum ohne Kompromisse.

Kraftvoll und universell einsetzbar

In allen Fahrsituationen wird die Motorleistung optimal genutzt, hohe Drehmomente garantieren dynamisches Anfahren, mit dem integrierten Primärretarder wird effektiv gebremst. Das schont Betriebsbremsen und Umwelt durch weniger Bremsabrieb. Auch bei den Geräuschemissionen ist EcoLife sparsam.

Weil EcoLife auf jeden Fall zum zweiten Leben des Busses passt - ob im harten Stadtbuseinsatz oder im Überlandverkehr - erhöht das Getriebe auch den Wiederverkaufswert des Fahrzeugs.

Topodyn Life - Stufenloses Schaltprogramm

Für alle Streckenprofile

Mit TopoDyn Life, einer eigens für EcoLife entwickelten Steuerungssoftware, passt das Getriebe während der Fahrt die Schaltcharakteristik an das jeweilige Streckenprofil an. Die Berechnung der Schaltpunkte erfolgt unter Berücksichtigung der Topografie, aktueller Last- und Beschleunigungswerte sowie variabler Fahrwiderstände wie Fahrbahnbelag oder Kurvenwinkel. Fährt der Bus auf ebenen Streckenabschnitten, wählt TopoDyn Life automatisch die verbrauchsgünstigste Schaltcharakteristik. Wird das Gelände steiler, stimmt die Software die Wahl der Schaltpunkte stufenlos gleitend auf den jeweils aktuellen Steigungsgrad ab.

Wo auch immer Sie unterwegs sind

Unser intelligentes Fahrprogramm TopoDyn Life passt die Schaltstrategie automatisch und stufenlos an das Streckenprofil an und senkt so zuverlässig den Kraftstoffverbrauch. Der Retarder wählt zudem die optimale Bremsleistung, ebenfalls abhängig von Topografie und Busgewicht. Außerdem sichert Ihnen EcoLife durch hohe Robustheit und lange Wartungsintervalle extrem niedrige Lebenszykluskosten.

Weniger Fahrzeuggeräusche

Umweltfreundlichkeit und Geräuschreduzierung inklusive

Durch seine intelligente Konstruktion, sechs fein gestufte Gänge und das Schaltprogramm TopoDyn Life kann die Motordrehzahl niedrig gehalten werden. Beim Anfahren ist im Vergleich zu herkömmlichen Automatgetrieben eine maximale Drehzahlreduzierung um rund 700 Umdrehungen pro Minute möglich. Ein DEKRA-Gutachten bestätigt einen bis zu 6,4 dB(A) niedrigeren Schallpegel beim Anfahren.

Niedrige Drehzahlen bedeuten weniger Motorengeräusche – davon profitieren neben den Anwohnern und Passanten an Bushaltestellen auch die Fahrgäste. Gerade in den hinteren Sitzreihen entsteht bei großen Motordrehzahlen eine enorme Geräuschkulisse.

Kein Verbrauch bei Fahrzeughalt

Start-Stopp-Funktion spart bis zu zehn Prozent Kraftstoff im Stadtverkehr

Stadtbusse finden sich häufig im Stop-and-go-Verkehr wieder, müssen oft vor roten Ampeln oder Verkehrshindernissen wie Baustellen warten und fahren zudem – in Relation zur Streckenlänge – sehr viele Haltestellen an. Gerade deshalb ist das Start-Stopp-Feature des Automatgetriebes ZF-EcoLife für den Stadtbus prädestiniert: Die Neuentwicklung schafft eine wesentliche Voraussetzung, um den Motor bei angehaltenem Fahrzeug automatisch abstellen, das heißt, dessen Momentanverbrauch auf null reduzieren zu können. Umgekehrt müssen das Aggregat und das Getriebesystem sofort wieder betriebsbereit sein, sobald der Fahrer vom Brems- auf das Gaspedal wechselt.

Das Start-Stopp-Feature steht im ersten Schritt für maximale Motordrehmomente von 1.000 bis 1.600 Newtonmeter zur Verfügung.

Verstärkter Wandler, weiterentwickelte Steuerung

Mit entscheidend für Start-Stopp ist, dass die Schaltelemente des Getriebes auch nach längerem Motorstillstand quasi zeitgleich zum Gaspedalbefehl wieder mit Öl befüllt sind – denn nur dann gilt das Fahrzeug als anfahrbereit. Dafür wurde die Steuerungssoftware weiter entwickelt. Mit der Verstärkung von Wandler und Wandlerkupplung sowie einer Anpassung der Hydraulik ist EcoLife für die Herausforderungen bezüglich der kurzen Ansprechzeiten gerüstet.

EcoLife Coach Automatgetriebe für den Reisebus

Bergige Strecken, viele enge Kurven, große Höhen bei reduzierter Motorleistung, dann wieder Überland oder Einsatz im Stadtbereich. Stop und Go. Langsam fahren. Häufiges Abbremsen und Beschleunigen. Deshalb gibt es EcoLife Coach.

Reisebusgetriebe sind gefordert. Und hier zeigt EcoLife Coach seine Vorteile gegenüber manuellen und automatisierten Schaltgetrieben - mit 25 Prozent mehr Drehmoment und ausgelegt auf eine deutlich höhere Lebensdauer, anspruchsvolle Strecken und Steigungen. Bis zu 2300 Newtonmeter Drehmoment und 6 Gänge sorgen dank längerer Achsübersetzungen für hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten mit niedrigen Motordrehzahlen. Der Motor kann immer sein volles Moment bringen, ohne Aus- und Einkuppeln, ohne Geschwindigkeitsverlust beim Gangwechsel. Einen wesentlichen Beitrag leistet das serienmäßig integrierte Fahrprogramm TopoDyn Life, das topografie- und fahrwiderstandsabhängig die jeweils verbrauchsoptimale Schaltstrategie aktiviert. Die Bremskraft wird automatisch angepasst. Kraftstoffverbrauch und Geräuschentwicklung bleiben auf niedrigem Niveau. Der Primärretarder ist nicht von der Abtriebsdrehzahl abhängig, deshalb liefert er maximale Verzögerung fast bis zum Stillstand. Das duale Kühlsystem mit Getriebe- und Retarderwärmetauscher schützt zuverlässig vor Überhitzung und verlängert somit die Ölwechselintervalle.

Für hohe Anforderungen entwickelt

Der im weiterentwickelten EcoLife-Getriebe verwendete Drehmomentwandler ist noch leistungsfähiger als sein Vorgänger. Mit dem verstärkten Wandlerdeckel ist er auf Motormomente bis 2300 Newtonmeter ausgelegt. Die Wandlerkupplung trägt maßgeblich zur Kraftstoffreduzierung bei. Nach kurzer Anfahrphase wird der Wandler überbrückt, was maximale Energieeffizienz garantiert. Dank serienmäßig eingebauten Torsionsdämpfers können die Schaltdrehzahlen gesenkt werden, sodass der Motor in niedrigen Drehzahlen laufen kann. Langsames Rangieren ohne Kupplungsverschleiß wird möglich.

Mehr Infos zur Technologie

Weitere Informationen