ZF-Technik in Bussen

Achssysteme

AVE-130-System

Emissionsfrei durch die Stadt

Die Elektroportalachse AVE 130 mit integriertem Radnabenantrieb ist die Lösung für Elektro-, Hybrid- und Oberleitungs-Busse. Emissionsfreies, vollelektrisches Fahren wird möglich. Sowohl für Solo- als auch für Gelenkfahrzeuge. Als ZF-System mit Wechselrichter und der elektronischen Steuerung EST 54 mit eigener ZF-Software erhalten Fahrzeughersteller ein hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Effizienz optimal abgestimmtes Gesamtpaket.

Vorteile

  • Für anspruchsvolle innerstädtische Einsätze entwickelt
  • Antriebskonzepte: Hybrid, Vollelektrisch (Brennstoffzelle oder Batterie) und Oberleitung
  • Einbaukompatibel zu den Niederflurachsen AV 132 und AVN 132
  • Ermöglicht innovative Fahrgastraumgestaltung und neue Buskonzepte
  • Hohe Peak- und Dauerleistungen durch Flüssigkeitskühlung
  • Vollelektrisches und emissionsfreies Fahren über längeren Zeitraum möglich
  • Signifikante Kraftstoffeinsparung im Stadtverkehr

Das Produkt im Detail

Zukunftssichere Systemlösung für den öffentlichen Personennahverkehr

Hybridlösungen und verschiedene Arten energieeffizienter vollelektrischer Antriebe verringern Schadstoff- und Lärmemissionen in Stadt- und Überlandbussen. Damit stehen ihnen auch die grünen Zonen der Innenstädte offen.

Die Elektroportalachse AVE 130 eignet sich für die verschiedensten Antriebsarten von Stadtbussen: ob serieller Hybrid, ob vollelektrischer Antrieb mit Brennstoffzelle oder Batterie oder aus der Oberleitung gespeist. Die verstärkte Nutzung der Bremsenergie oder – in Verbindung mit Hybridantrieben – die Verwendung kleinerer Verbrennungsmotoren trägt gegenüber konventionellen Konzepten deutlich zur Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und Schadstoffemissionen bei. Sogar fahrspurunabhängiges emissionsfreies Fahren in der Stadt ist möglich. Das erhöht die Wirtschaftlichkeit und Einsatzfähigkeit enorm.

Der Antrieb erfolgt pro Rad durch einen kompakten hochtourigen flüssigkeitsgekühlten Asynchronmotor, so dass das Achsgewicht einschließlich der integrierten Motoren gering bleibt. Weil weder ein separater Motor noch eine Gelenkwelle nötig sind, verringern sich Platzbedarf und Fahrzeuggewicht. Der so gewonnene Platz ermöglicht den Einbau einer stärkeren Batterie oder die Optimierung des Fahrzeuginnenraums, um mehr Fahrgäste befördern zu können.

Der Einsatz der AVE 130 erfordert keine speziellen Radkomponenten. So können die auch in herkömmlichen Bussen verwendeten Reifen-Felgen-Kombinationen ebenso wie Standard-Scheibenbremsen verwendet werden. Die Bremsen werden in gleicher Position wartungsfreundlich verbaut wie bei den Standardachsen.

ProduktElektroportalachse AVE 130
Fahrzeugbreite (mm)2.300 - 2.600
Achslast max. (kg)13.000
Abtriebsmoment (Nm / lb/ft)2 x 11.000 / 2 x 8.100
Motorleistung max. (kW)2 x 125
Raddrehzahl max. (1/min)485
Übersetzung22.66
Reifengröße (Standard)275/70R22,5
Felgengröße (Standard)22,5“ x 8,25“
Bremseinnenbelüftete Scheibenbremse
Achsgewicht * (kg)1220
Motor2 x Asynchronmotor
3 Phasen
Nennspannung400 Veff
ProduktübersichtAchs- und Getriebesysteme für Busse (PDF, 6,8 MB)

* Gewicht der Achse inkl. Federträgern, Längs- und Dreiecklenkern, Luftfedern und Dämpfern

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten, technischen Details oder Ersatzteilen? Dann nutzen Sie dieses Kontaktformular!

Unsere Fachleute setzen sich umgehend mit Ihnen in Verbindung.


Kontakt aufnehmen