Herausragende Fertigungsqualität

Getriebe für Windturbinen bestehen aus großen Hightech-Komponenten mit hoher Leistungsdichte. Präzisionsfertigung und vorsichtiges Handling bei Montage und Vorprüfen sind ein Muss, um einen reibungslosen und zuverlässigen Einsatz unter Feldbedingungen sicherzustellen.

Kernaktivitäten

  • Eigenfertigung aller Getriebe und Gehäuse.
  • Unternehmenseigene besondere Getriebetechnologie, basierend auf jahrzehntelanger praktischer Erfahrung.

Schlüsseltechnologien

Wärmebehandlung

  • 25 Brennöfen und fünf Härtebäder
  • Standardmäßiges Einsatzhärten aller Getriebe
  • Einzelheiten zum Getriebehärten: Bei der Gasaufkohlung werden die Teile in einer gashaltigen Umgebung auf über 925 Grad Celsius erhitzt. Der Kohlenstoff diffundiert bis zu einer vordefinierten Tiefe in die Stahloberfläche. Im nächsten Arbeitsschritt wird die Temperatur der Komponenten auf 850 Grad Celsius gesenkt und die Teile werden in einem Ölbad gehärtet. Dieser plötzliche Temperatursturz, das Abschrecken, verleiht dem Material die erforderliche Härte. Im Anschluss daran werden die Bauteile angelassen, um ihnen wieder mehr Duktilität zu geben.

Getriebeschleifen

  • Das abschließende Getriebeschleifen und -polieren erfolgt mit halbautomatisierten Maschinen, die in Zusammenarbeit mit Industriepartnern entwickelt wurden.
  • Einzelheiten zum Getriebeschleifen (Link): Beim Getriebeschleifen wird ein schnell drehendes Werkzeug mit extrem harter Oberfläche verwendet, mit einer Form und Größe, die exakt dem endgültigen Abstand zwischen den zwei ineinandergreifenden Zahnrädern entspricht. Nach einigen Schleifdurchgängen wird das Werkzeug erneut gemessen, erneut justiert und genau in seine ursprüngliche Form und Größe gebracht, bevor der nächste Durchgang beginnt.

Maschinelle Bearbeitung von großen Gußteilen

  • Produktionsschritte bei großen Gußteilen betriebsintern: Schneiden, Bohren, Aufbohren, Gewindebohren, Drehen, Schleifen.
  • Gehäuse, Abdeckungen und Kolbengehäuse, Planetenträger, Drehmomentarme.
  • Maschinenpark mit mehr als 20 modernen CNC-Bearbeitungszentren.

Optimierte Produktionsabläufe

  • Die anschließenden Produktionsschritte für das Getriebe werden in separaten Produktions- und Montagebereichen durchgeführt.
  • Jeder neue Arbeitsschritt zeichnet sich durch immer größere Anforderungen an die Sauberkeit der Umgebung aus.
  • Qualitätsmaßnahmen garantieren die erforderliche Sauberkeit der Komponenten und verhindern, dass Restschmutz aus der Herstellung an den Präzisionskomponenten wie Lagern und polierten Zahnradoberflächen Schäden verursacht oder dass die Getriebegehäuse vor oder während der Montage verunreinigt werden.
  • Um die engen Herstellungstoleranzen einzuhalten, wird die Temperatur in Reinbereichen auf einem konstanten Niveau gehalten. Schwankungen sind nur innerhalb einer sehr engen und streng kontrollierten Schwankungsbreite zulässig.
  • Nach der Montage der Getriebe wird jedes Getriebe mit Öl gespült, um die aus der Produktion im Getriebe verbliebenen Partikel oder andere Verunreinigungen zu beseitigen.
  • Werksprüfung jedes produzierten Getriebes etwa zehn Stunden lang.

Qualität und Innovation in der Produktion

  • Innovation beschränkt sich nicht nur auf Forschung und Entwicklung, sondern ist gleichermaßen wichtig bei Produktionsverfahren und -methoden.
  • Jahr für Jahr mehr Produktivität, kürzere Lieferzeiten, höhere Qualität.
  • Das derzeitige Qualitätsmanagement beinhaltet Qualitätskontrolle von Getrieben und Gußteilen, mit einer Messgenauigkeit von bis zu 1 µm in klimatisierten Räumen, für Abmessungen bis zu 4.000 x 5.000 x 2.000 mm.