ZF-Technik in Förder- und PumpanlagenZuverlässige Technologie

Pumpenanwendungen und -systeme von ZF

Pumpsysteme in der Erdöl- und Gasförderung müssen besonders gleichmäßig arbeiten. Gleichbleibende Drehmomente sind dabei neben Konstanz in Druck und Volumenstrom zentrale Anforderungen, die erfüllt werden müssen. Gleichzeitig spielt Sicherheit, Wirtschaftlichkeit sowie die Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und Emissionen eine zentrale Rolle in der Anwendung moderner Fördertechnik.

Ungewollte Drehzahlschwankungen können sowohl das Ansaugvolumen als auch den Förderdruck destabilisieren, was im schlimmsten Fall das gesamte Bohrloch gefährdet und zur Unterbrechung oder gar zum Ausfall der Förderanlage führen kann. Daher sind Getriebesysteme umso wichtiger, die einen konstant ruhigen Lauf auch bei extremen Drücken, Drehmomenten und Einsatzgegebenheiten gewährleisten und so die Risikofaktoren nachhaltig minimieren.

Diese Funktionsvielfalt stellt höchste Anforderungen an den Antriebsstrang, insbesondere an das Getriebe. Es muss für starke Motoren mit hohem Eingangsdrehmoment ausgelegt sein, Schaltungen müssen unter Volllast ohne Zugkraftunterbrechung und "Ruckeln" erfolgen. Zusätzlich muss das Getriebe platzsparend, leicht und einfach zu montieren sein.

Dank der fast hundertjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Antriebstechnik bietet die ZF Friedrichshafen AG auch für dieses Marktsegment intelligente, maßgeschneiderte und einsatzoptimierte Antriebslösungen.

ZF-Produkte in Förder- und Pumpanlagen

Handling the big Horses ZF 8 TX - Das neue Getriebe für Pumpanlagen

Das neue ZF 8 TX Automatikgetriebe für die Öl- und Gasproduktion: leicht, leistungsstark und langlebig – explizit für die Anwendung in Pumpanlagen entwickelt.

Weitere Informationen

Kontakt

ZF Friedrichshafen AG
Division Industrietechnik
Geschäftsfeld Marine und Sonder-Antriebstechnik
Ehlersstrasse 50
88046 Friedrichshafen
Deutschland

Telefon + 49 7541 77-3300
Telefax + 49 7541 77-961797

E-Mail special-transmission@zf.com

Weitere Informationen