Antriebstechnik für Schienenfahrzeuge

Durchschnittlich 30 Betriebsjahre im Personen- und Güterverkehr bedeuten: Die Wirtschaftlichkeit eines Zuges hängt wesentlich von der Lebensdauer seiner Bauteile ab. Höhere Reise- und Transportgeschwindigkeiten, Fahrsicherheit sowie gestiegene Komfortansprüche erfordern immer wieder optimierte Komponenten. ZF-Ingenieure stellen sich den aktuellen Herausforderungen und entwickeln wegweisende Technologien für Schienenfahrzeuge. Geringes Fahrzeuggewicht, mehr Fahrkomfort und -sicherheit sowie weniger Kraftstoffverbrauch und Emissionen sind die Folge. Antriebssysteme von ZF sind weit mehr als die Summe ihrer Einzelteile. Das weitreichende Wissen um komplexe Systemzusammenhänge wird für Kunden zum puren Mehrwert. Denn es erhöht die Lebensdauer der Fabrikate und macht sie wirtschaftlicher. Auch der unternehmensinterne technische Know-how-Transfer trägt dazu bei. So ist zum Beispiel Getriebetechnologie aus dem Nutzfahrzeugbereich teilweise im Schienenverkehr nutzbar. Das reduziert Entwicklungszeit. Als Technologieführer moderner Antriebstechnik gewährleistet ZF wahrnehmbaren Kundennutzen. Deutliche Kraftstoffeinsparung, höhere Lebensdauer und optimaler Schaltkomfort sind die Vorteile des derzeit stärksten Lastschaltgetriebes auf dem Markt der Schienenfahrzeug-Antriebstechnik.

Hightech auf die Bahn bringen

Innovationen

Mit Blick auf Umwelt und Gesellschaft gilt es, mit den knapper werdenden Ressourcen, Energie und Rohstoffen zu haushalten. Bei ZF arbeiten in einem internationalen Netzwerk von Entwicklungszentren rund 7.100 Ingenieure an der Mobilität von morgen. Mit Erfolg, denn immer wieder markieren innovative Produkte von ZF den neuesten Stand der Technik.

BUSINESSPORTAL

Hier stehen unseren Kunden technische Informationen zur Verfügung.

Kontakt

ZF Friedrichshafen AG
Division Industrietechnik
Geschäftsfeld Sonder-Antriebstechnik
88038 Friedrichshafen
Deutschland

Telefon + 49 7541 77-3694
Telefax + 49 7541 77-90-3694

E-Mail rail@zf.com