Getriebe der ToughGear Reihe

ToughGear steht für eine besonders leistungsfähige Getriebereihe, konzipiert für den Einsatz unter härtesten Bedingungen. Bei ZF kennt man die Anforderungen, die an Antriebe kommerziell genutzer Schiffe gestellt werden. Wir wissen, dass höchste Verfügbarkeit von entscheidender Bedeutung für einen wirtschaftlichen Betrieb des Antriebssystems sind.

Konfigurationen

ToughGear Getriebe stehen in vielerlei Konfigurationen zur Verfügung, mit einer großen Anzahl von Optionen und umfangreichem Zubehör.

  • Verschiedene Gehäusevarianten (flache, halbtiefe und tiefe Gehäuse), je nach Getriebetyp
  • Drehrichtung der Getriebe-Abtriebswelle gleich (EW) oder gegenläufig (CEW) zur Motordrehrichtung
  • Varianten mit unterschiedlichem vertikalen Achsversatz
  • Antrieb zur Nutzung der Umkehrmaschine als Motor (PTH = Power Take Home) optional
  • Hybrid-fähige Varianten mit zusätzlichem Leistungseintrieb (PTI = Power Take In)
  • Standardisierte Schnittstellen für zusätzliche Leistungsabtriebe (PTO = Power Take Off) und Leistungseintriebe (PTI) und anderer Zusatzausrüstung
  • Viele optionale Drehzahluntersetzungen bei Wendegetrieben (Standard- und Sonderuntersetzungen)
  • Getriebe-Sonderfunktionen (e.g. ZF Autotroll®, Dynamic Positioning capability) für verschiedene Getriebetypen verfügbar
  • Schnittstellen für Überwachungssysteme den Klassifikationsvorschriften entsprechend

ToughGear Varianten

Aus einem umfangreichen Portfolio von Getrieben für kommerzielle Schiffe können unsere Kunden das genau passende Produkt für praktisch jede Anwendung auswählen. Je nach Getriebetyp stehen bis zu drei Gehäusevarianten zur Verfügung, die Lösungen für die unterschiedlichsten Einbauverhältnisse ermöglichen.

Weitere Informationen