Laufruhig und leistungsstarkZF Kupplungen in Marine-Anwendungen

Hochelastische Kupplungen SPIROFLEX

Die Erfahrungen aus über 20.000 installierten Antrieben stecken in den hochelastischen SPIROFLEX Kupplungen und machen sie ideal für alle Antriebssysteme, die Drehschwingungen unterliegen. Das Hauptmerkmal dieser Schiffskupplung ist die hohe Elastizität der Gummielemente. Verschiedene Gummi-Härtegrade gleichen die auftretenden natürlichen Frequenzen des Antriebssystems zuverlässig aus. Weitreichende Entwicklungsarbeiten haben zu erheblichen Verbesserungen bei der Anbindung der Gummielemente an die Stahlteile geführt. Die Formgebung der vulkanisierten Oberflächen der Ringelemente und Segmente wie auch der Gummikonturen, die durch weitreichende Tests und Dokumentationen bestätigt wurde, gipfelt in einer gleichmäßigen niedrigen Belastungsverteilung über die Querschnittsflächen und einer geringen Deformationsenergiedichte an den Segmentoberflächen. Die extreme Belastungsreduzierung an den Randflächen der Gummi-Metall-Verbindungen sowie hohe dynamische Sicherheit sind weitere Vorteile.

VORTEILE DER SPIROFLEX KUPPLUNGEN

∙ hochelastisch
∙ verschiedene Gummi-Härtegrade
∙ Serienanordnung der Gummielemente ermöglicht besonders torsional-weiche Kupplungen
∙ Elemente können radial entfernt werden
∙ ausschließlich kraftschlüssige Verbindungen
∙ spielfreie Drehmomentübertragung
∙ Schwungrad-Anbindungsmaße gemäß DIN 6288
∙ bis zu vier parallel angeordnete Segmentringe

Katalog ZF Kupplungen für Marineanwendungen

SPIROFLEX

Technische Daten von bis
Nenndrehmoment
T kN
kNm 3,41 928
zul. Dämpfungsleistung
P kW
kW 0,18 6,08
Dyn. Torsionssteifigkeit
Ct dyn
kNm/rad 2,18 5.584
max. Geschwindigkeit
n max
min -1 520 3.200
Durchmesser
D
mm 390 2.100
Gewicht
n total
kg 79,4 6.204

Hochelastische Schaltkupplungen PNEUMAFLEX

PNEUMAFLEX-Kupplungen vereinen die Vorteile einer hochelastischen Kupplung mit Vibrationsdämpfung und einer pneumatisch gesteuerten Doppelkegelkupplung. Sie steuert die zuverlässige Unterbrechung bzw. Einschaltung des Leistungsflusses zwischen Dieselmotor und Antriebselementen.

Die Erfahrung aus über 5.000 installierten PNEUMAFLEX-Kupplungen seit 1964 hat zur Entwicklung dieser fortschrittlichen hochelastischen Marinekupplung in ihrem heutigen Design geführt. Die Kupplungselemente beinhalten zwei Innen-Reibkegel, die durch den pneumatisch gesteuerten Kupplungszylinder gegen zwei Außen-Reibkegeloberflächen gepresst werden.

VORTEILE DER PNEUMAFLEX SCHALTKUPPLUNGEN

∙ Kombination aus Trockenreibungskupplung und hochelastischer Kupplung ohne den Nachteil eines kurzlebigen Leerlauf-Lagersystems
∙ komplette Trennung von Primär- und Sekundärseiten
∙ spielfrei; Komponenten, die Rückstoß unterliegen, sind verschleißfrei
∙ laufruhig und leicht steuerbare Kupplungseinschaltung
∙ schützt das Antriebssystem vor Überlast in Verbindung mit einer Schlupfüberwachung
∙ Kupplungen des Typs KAP können vertikal ausgebaut werden

Katalog ZF Kupplungen für Marineanwendungen

PNEUMAFLEX

Technische Daten von bis
Nenndrehmoment
T kN
kNm 3,41 304
zul. Dämpfungsleistung
P kW
kW 0,37 3,70
Dyn. Torsionssteifigkeit
Ct dyn
kNm/rad 13,1 1.748
max. Geschwindigkeit
n max
min -1 660 2.400
Durchmesser
D
mm 525 1.740
Gewicht
n total
kg 208 8.463

Drehsteife Schaltkupplungen PNEUMASTAR

Die PNEUMASTAR-Schaltkupplung ist eine drehsteife Doppelkegel-Reibungskupplung. Der Schaltteil besteht aus je zwei Innen- und Außenreibkonen, die pneumatisch über einen Schaltzylinder gegeneinander gepresst werden. Der drehsteife Kupplungsteil besteht aus Gummielementen. Durch die über Gummi-Hülsenfedern geführte Schaltbewegung wird das verschleißanfällige axiale Gleiten zwischen verschiedenen Teilen vermieden.

Die pneumatische Betätigung des Schaltvorganges erlaubt schnelles und sicheres Manövrieren, eine wichtige Voraussetzung für die Einsatzmöglichkeit dieser Kupplung in Schiffsantriebsanlagen. So können z.B. bei Doppelmotorenanlagen mit einem gemeinsamen Getriebe durch wechselweises Zu- und Abschalten der gegenläufig drehenden Motoren Umsteuermanöver gefahren werden.

VORTEILE DER PNEUMASTAR SCHALTKUPPLUNGEN

∙ Kombination aus Trockenreibungskupplung und drehsteifer Kupplung ohne den Nachteil eines kurzlebigen Leerlauf-Lagersystems
∙ komplette Trennung von Primär- und Sekundärseiten
∙ spielfrei; Komponenten, die Rückstoß unterliegen, sind verschleißfrei
∙ laufruhig und leicht steuerbare Kupplungseinschaltung
∙ schützt das Antriebssystem vor Überlast in Verbindung mit einer Schlupfüberwachung
∙ pneumatisch schaltbar

Katalog ZF Kupplungen für Marineanwendungen

PNEUMASTAR

Technische Daten von bis
Nenndrehmoment
T kN
kNm 5,56 1.390
Dyn. Torsionssteifigkeit
Ct dyn
kNm/rad 906 263.656
max. Geschwindigkeit
n max
min -1 520 2.900
Durchmesser
D
mm 525 2.540
Gewicht
n total
kg 155 18.955

Zubehör

Elektro-Pneumatische Fernsteuerung PFA 8600

Für die PNEUMASTAR und PNEUMAFLEX-Kupplungen bieten wir mit unserer Elektro-Pneumatische Fernsteuerung PFA 8600 die Möglichkeit, die Kupplungsschaltzeit einzustellen und im Fall eines Druckluftmangels ein Alarmsignal auszulösen. Sobald die serienmäßigen Magnetventile durch externe Verblockungseinrichtungen (z.B. unser EEB) angesteuert werden, schaltet die Fernsteuerung die Kupplung automatisch aus bzw. blockiert das Einschalten. Zusätzlich gewährleitet die PFA8600 den automatischen Wechsel von Einschaltluftdruck auf Betriebsluftdruck sowie das automatische Ausschalten der Kupplung für den Fall eines Schaltluftdruckabfalls unter den für eine schlupffreie Drehmomentübertragung erforderlichen Wert.

Elektronisches Winkelabweichungsmessgerät FA

Das elektronische Winkelabweichungsmessgerät FA dient der Überwachung von Überdrehmomenten aus Drehschwingungen. Das Gerät misst und überwacht die dem Nenndrehwinkel überlagerten Wechselwinkel an hochelastischen Kupplungen SPIROFLEX und PNEUMAFLEX. Ausgangsbasis für die Messung ist der sich ändernde Verdrehwinkel zwischen dem primären und sekundären Teil der hochelastischen Gummielemente. Das Überwachungsgerät ist wartungsfrei, arbeitet berührungsfrei und unterliegt keinem mechanischen Verschleiß. Die Verwendung von integrierten Schaltkreisen gewährleistet hierbei ein hohes Maß an Zuverlässigkeit.

Elektronische Reibwertüberwachung CA

Die elektronische Reibwertüberwachung CA für PNEUMAFLEX und PNEUMASTAR Kupplungen zeigt auftretenden Kupplungsschlupf an. Ausgangsbasis für die Überwachung ist die Drehzahldifferenz zwischen Primär- und Sekundärteil der Kupplung.
Die wartungs- und berührungsfreie Überwachungseinheit bietet zusätzlichen Schutz vor Überlastungsschäden.

Elektronische Einschaltblockade EEB

Die Elektronische Einschaltblockade EEB ist ein elektronisches Überwachungssystem für Kupplungen. Es verhindert Schäden an Trockenreibungskupplungen, die im Falle einer Blockade der Antriebsseite durch äußere Einflüsse entstehen können. Während des Einschaltvorgangs der Kupplung werden primäre und sekundäre Geschwindigkeiten mit ausgewählten Zeitparametern verglichen. Die Messungen werden berührungsfrei durch einen Impulsgeber vorgenommen. Das Einschalten der Kupplung wird über die Sekundärdrehzahl geregelt. Die Elektronikkomponenten sind wartungsfrei und keinerlei mechanischem Verschleiß unterworfen.