Effizienz erntenZF-Antriebslösungen für Mähdrescher

Robust, wirtschaftlich und zuverlässig

Das Know-how von ZF im Bereich Agrartechnik endet nicht bei Traktoren. Auch selbstfahrende Erntemaschinen wie Mähdrescher profitieren davon. ZF-Antriebstechnologie ist überall dort zu finden, wo besonders robuste und wirtschaftliche Technologie gefordert ist. ZF liefert Mähdrescherantriebe für Fahrzeuge von 7,5 bis 24 Tonnen Gesamtgewicht. Die Antriebe zeichnen sich dabei durch höchste Zuverlässigkeit aus. Dank des ZF-Baukastensystems sind Mähdrescherantriebe auch in selbstfahrenden Arbeitsmaschinen der Bau- und Kommunalwirtschaft einsetzbar.

Stufenloses Antriebskonzept für Mähdrescher

Ein neues Kapitel in Sachen stufenlose Antriebe für Mähdrescher und selbstfahrende Erntemaschinen schlägt ZF mit der Einführung der hydrostatischen Einzelradantriebe auf. Der neue Antrieb basiert auf stufenlos verstellbaren und besonders verlustarm arbeitenden Radialkolbenmotoren. Durch den Entfall des herkömmlichen Schaltgetriebes eröffnen sich überdies neue Möglichkeiten, den Gutfluss im Fahrzeug zu optimieren und die Ernteleistung zu steigern. Das kompakte Antriebsstrang-Design benötigt nur wenig Bauraum und zeichnet sich durch eine hohe Robustheit und geringe Wartungsansprüche aus. Für besonders schwierige Traktionsverhältnisse lässt sich der Einzelradantrieb mit einem Achsantriebsmodul an der Lenkachse zum Allradantrieb erweitern.

Hydrostatischer Fahrantrieb

Für den hydrostatischen Fahrantrieb von Erntemaschinen bietet ZF eine Kombination aus den Getrieben der 3MD-Baureihe und den Radantrieben der S-Baureihe an, die für Fahrzeuggewichte bis 24 Tonnen ausgelegt sind. Diese Antriebe zeichnen sich durch besonders hohe Robustheit und geringe Wartungsansprüche aus. Aufgrund des kompakten Designs benötigt der Antriebsstrang nur wenig Bauraum. Die 3-Gang-Getriebe der 3MD-Baureihe sind mit zwei unterschiedlichen Radantrieben (S-800 oder S-1050) erhältlich. Diese sind auf das jeweilige Fahrzeuggewicht abgestimmt. Der einstufige Radantrieb S-800 wird in der leichteren Fahrzeugklasse eingesetzt. Der zweistufige Radantrieb S-1050 wird für Fahrzeuge mit höherem Gesamtgewicht bevorzugt. Die gesamte 3MD-Baureihe verfügt zudem über zwei Scheibenbremsen, die direkt am Getriebe angebracht sind. Daraus resultieren eine zuverlässige Bremswirkung sowie eine höhere Betriebssicherheit, unabhängig vom jeweiligen Einsatzgebiet.