Stufenlostechnologie von ZFMehr Effizienz geht nicht

Stufenlos in die Zukunft

Auch wenn Landmaschinen groß und schwerfällig wirken, müssen sie ihre Kraft und Leistung punktgenau und dosiert einsetzen. Hier sorgt die Antriebstechnik von ZF für das nötige Feingefühl. Durch Stufenlosgetriebe von ZF werden Bewegungsabläufe flüssiger. Landmaschinen lassen sich somit noch präziser steuern. Mit den Schaltvorgängen fällt auch der damit verbundene Leistungsabfall weg. Dies sorgt für konstantere Motordrehzahlen. Auch der Fahrer profitiert von der Stufenlostechnologie: Da die Schaltvorgänge entfallen, kann er sich voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren. Doch nicht nur das. Auch aus wirtschaftlicher Sicht sind Stufenlosgetriebe bei der Bearbeitung von Großflächen unschlagbar.

Fast alle namhaften Traktorenhersteller setzen Stufenlosgetriebe von ZF ein. Geschätzt werden vor allem deren Zuverlässigkeit, Effizienz und Bedienkomfort. Bei schwierigen Manövern entlasten Stufenlosgetriebe den Fahrer. Beispielsweise gewährleistet das stufenlos verstellbare Übersetzungsverhältnis ein Anfahren und Anhalten am Hang ohne Kuppeln und Bremsen. Fehlbedienungen sind praktisch ausgeschlossen. Vier Fahrbereiche werden automatisch geschaltet – und das mit konkurrenzlos hohem Wirkungsgrad. Die Übersetzungen sind dabei so gewählt, dass der Geschwindigkeitsbereich von 0 bis 60 km/h stufenlos abgedeckt wird.

ZF-Stufenlosgetriebe sind in den Baureihen ECCOM und TERRAMATIC erhältlich. Sie zeichnen sich durch bestmögliche Ausnutzung von Motorleistung bei maximaler Produktivität und minimalem Verbrauch aus. Zudem lassen sie sich durch ihr modulares Design und die kompakte Bauweise besonders einfach in verschiedene Fahrzeugkonzepte integrieren.

ZF ECCOM 6.0 für Großtraktoren bis 650 PS

Die TERRAMATIC-Baureihe deckt einen Leistungsbereich von 70 bis 450 PS ab. ZF bietet darüber hinaus mit den Getrieben ECCOM 5.0 und 6.0 die Technologie für Großtraktoren mit bis zu 650 PS. Die elektrische Getriebediagnose und Selbstüberwachung, diverse wählbare Fahrstrategien (z.B. Automatik- oder Zapfwellen-Modus) sowie aktiver Stillstand ohne Betätigen der Bremse werden durch die elektronische Steuerung realisiert und bieten bestmöglichen Fahrkomfort.