100 Jahre ZF Ein Dankeschön für die Konzern-Familie

Das Jubiläumsjahr geht zu Ende: Mit verschiedenen Mitmachaktionen bedankte sich das Unternehmen bei seinen Mitarbeitern und förderte Austausch und Vernetzung rund um den Globus.

„One global ZF“ – unter diesem Motto feierte der Konzern 2015 sein 100-jahriges Jubiläum. Der weltweite Austausch unter den Mitarbeitern stand dabei im Mittelpunkt. Ausgewählte Beschäftigte mit einem besonderen Lebensweg bereisten ZF-Standorte in der ganzen Welt und kamen so mit unterschiedlichen Kollegen in Kontakt.

Unter den Teilnehmern verschiedener Mitmachaktionen wie „Mein Foto mit der 100“ oder „ZF-Fundstücke“ wurden zusätzliche Reisen zu anderen Standorten verlost. So erhielten weitere Mitarbeiter die Chance, „One global ZF“ hautnah zu erleben. Eine bewährte ZF-Tradition sind die Familientage, bei denen Mitarbeiter den Angehörigen ihren Arbeitsplatz zeigen. Sie standen in diesem Jahr ganz im Zeichen des Jubiläums und boten an vielen Standorten eine zusätzliche Möglichkeit zum Austausch. Den virtuellen Dialog Ermöglichte ein eigens zum Jubiläum aufgesetztes Intranet für die Mitarbeiter.

„Wir wollten den Mitarbeitern auf diese Weise Danke sagen, denn sie haben das Unternehmen zu dem gemacht, was es heute ist. Zudem wollten wir durch die Aktionen den länderübergreifenden Austausch anregen. Das fördert den Wissenstransfer und kommt so auch letztlich unseren Kunden zugute“, sagt Personalvorstand Jürgen Holeksa.

Neben diesen Aktionen dokumentierte der Konzern im Jubiläumsjahr seine Vergangenheit. Die Bücher „Bewegte Geschichte – 100 Jahre ZF“ und erzählen die Geschichte des Unternehmens beziehungsweise seiner Technologien. Beide Titel sind im Buchhandel erhältlich.

Weitere Artikel zu dem Thema