Selbsttest Technologien erfahren

Fuhrparkmanager trainieren mit ZF-Produkten auf dem Übungsgelände in Schlüsselfeld sicheres und effizientes Fahren.

Michel Knee, Volksbank Neckartal, Eberbach im Odenwald

Der zügig gesteuerte Geländewagen ist in eine schwarze Wolke aus Regen gehüllt. Das Fahrzeug kommt ins Trudeln. Am Lenkrad kämpft der Fahrer um Spur und Stabilität. Vergeblich. Der mittelgroße SUV rutscht und läuft aus dem Ruder. Aber es passiert nichts, der Wagen kommt nach einer Drehung mit eingeschlagenen Vorderrädern zum Stehen. Während die Karosserie nachbebt, hebt der Mann am Volant in einer Geste der Resignation die Hände. Der ADAC-Instruktor, der zuvor noch die Dynamikplatte aktiviert hatte, um das Fahrzeug ins Schleudern zu bringen, ruft einen einfachen Rat ins Funkgerät: Schneller und früher gegenlenken. Der Fahrer nickt und macht den Weg frei für den nächsten Probelauf.

Dass es an diesem regnerisch-kalten Tag für fast alle Lehrgangsteilnehmer des Fahrsicherheitstrainings im zweiten Anlauf dann meistens klappt, hat auch mit der beruflichen Herkunft der Teilnehmer zu tun: Sie sind Fuhrparkmanager und betreuen die Fahrzeugflotten ihrer Arbeitgeber.

ZF hat rund fünfzig Fuhrparkmanager für sieben Stunden Fahrvergnügen und -erlebnis auf das Übungsgelände des ADAC Nordbayern in der Nähe von Schlüsselfeld eingeladen. Unter dem Motto „ZF erleben“ gibt es für einen ganzen dynamischen Arbeitstag Fahrtraining unter Begleitung erfahrener Instruktoren, Sicherheitstipps und Systemerklärungen von ZF-Fachleuten – und natürlich die Möglichkeit, Hightech-Lösungen von ZF kennenzulernen und hautnah zu erleben.

Roland Engel, Deutsches Rotes Kreuz, St. Ingbert

Die Veranstaltung für die Fuhrparkmanager hat durchaus ernste Hintergründe. Aufgabe der Manager ist nicht allein Fahrzeugbeschaffung, -übergabe und -betreuung mit allen rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekten. Die Fuhrparkmanager haben einen viel komplexeren Auftrag: Sie sollen für ihren Fuhrpark das Beste an Sicherheit, Komfort und Solidität realisieren. Unter dem Strich zählt die Gesamt-Effizienz. Da sind Informationen und praktische Erfahrungsmöglichkeiten mit einer Auswahl an ZF-Produkten eine willkommene Information für zukünftige Flottenentscheidungen.

Auf dem kurvigen und mit Gefällen und Steigungen versehenen Handlingkurs waren verschiedene ZF-Systeme zu erleben: Das hocheffiziente 8-Gang-Automatgetriebe klinkte sanft und schnell die Schaltstufen ein. Das elektronische Dämpfungssystem CDC hielt die Räder zuverlässig am Boden und sorgte gleichzeitig für ein komfortables Fahrerlebnis. Die Elektrolenkung Servolectric erwies sich bei aller Energie-Effizienz als ein Muster der Präzision im Geschlängel der Kurven. Kein Wunder also, dass es in Schlüsselfeld überwiegend zufriedene Mienen und nicht selten begeisterte Kommentare gab.

Weitere Artikel zu dem Thema