Doppelsieg für ZF Die besten Nutzfahrzeuge und Marken 2014

Bei der Leserwahl „Die besten Nutzfahrzeuge und Marken 2014“ des ETM-Verlags verbuchte ZF erneut einen doppelten Erfolg: Zum zehnten Mal in Folge nahm der Technologiekonzern den ersten Rang in der Produktgruppe „Nutzfahrzeuggetriebe“ ein. Auch in der Kategorie „Retarder“ wählten die Leser den ZF-Intarder auf den Spitzenplatz.

Kriterien für die anhaltende Publikumsgunst sind vor allem die Zuverlässigkeit und die Wirtschaftlichkeit der Produkte des Technologiekonzerns.

ZF dominiert die Getriebe-Kategorie seit zehn Jahren

Andreas Moser nimmt den Preis bei der Preisverleihung in Stuttgart entgegen.

ZF hat seine Top-Positionen bei der notariell beaufsichtigten Leserwahl der Fachmagazine „lastauto omnibus“, „trans aktuell“ und „Fernfahrer“ aus dem ETM-Verlag verteidigt: Seit der Einführung der Wahl „Die besten Marken“ vor zehn Jahren sind ZF-Produkte wie das automatische Getriebesystem AS Tronic für Lkw und Busse oder das 6-Gang-Automatgetriebe EcoLife für Busse vom Podestplatz nicht mehr zu verdrängen. Mehr als 61 Prozent der Leser zeigten sich auch 2014 von den automatischen und manuellen Lkw- und Busgetrieben von ZF überzeugt und kürten ZF zur „Besten Marke“ in der Kategorie „Nutzfahrzeuggetriebe“. Darüber hinaus setzte sich der ZF-Intarder in der Kategorie „Retarder“ ebenfalls zum wiederholten Mal durch. Diese nahezu verschleißfrei arbeitende, hydrodynamische Zusatzbremse macht den Transport sicherer und wirtschaftlicher.

„Die kontinuierliche Spitzenplatzierung freut uns außerordentlich“, sagt Andreas Moser, Leiter des Geschäftsfelds Achs- und Getriebesysteme für Busse der ZF Friedrichshafen AG. „Dass Hersteller, Flottenbetreiber und Fahrer unsere Produkte dauerhaft wertschätzen, ist für uns eine weitere Bestätigung dafür, bei der Entwicklung und der Produktion stets die richtigen Schwerpunkte zu setzen“, so Moser. Für die Leser der drei Fachzeitschriften waren auch in diesem Jahr die hohe Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit der ZF-Produkte ausschlaggebend für die positive Bewertung. Beispielhaft ist das künftige automatische Getriebesystem ZF-TraXon für schwere Lkw: Es besteht aus einem Grundgetriebe, das sich je nach Kundenwunsch modular mit fünf unterschiedlichen Antriebselementen kombinieren lässt.

Weitere Artikel zu dem Thema