Ein Werk entsteht ZF in Gray Court, USA

Die ZF Friedrichshafen AG eröffnet ein neues Getriebewerk in Gray Court, nahe dem Städtchen Greenville im US-Bundesstaat South Carolina. Gray Court ist bereits der 15. Produktionsstandort in den USA. Die amerikanischen Südstaaten und die Region um Greenville gelten als besonders lebenswert, wie ein Besuch im Werk gezeigt hat.

Ein neues Werk entsteht

ZF plant in seinem neuen Werk in Gray Court die Produktion von 800 000 8-Gang und 9-Gang-Automatgetrieben pro Jahr. Das Werk im US-Bundesstaat South Carolina repräsentiert das größte Einzelinvestment in der Geschichte des Unternehmens.
Die großzügigen neuen Hallen haben beachtliche Ausmaße. Das Werk ist ein eindrucksvolles Bekenntnis zum amerikanischen Automobilmarkt. Hier in Gray Court fertigt ZF ausschließlich Hightech in Form von 8-Gang-und 9-Gang-Automatgetrieben. Zu den ersten Kunden gehören Chrysler in Amerika sowie Land Rover in Europa.
Seit dem Frühjahr 2011 laufen die Bauarbeiten auf dem Gelände im amerikanischen Bundesstaat South Carolina. Das Werksgelände umfasst 90 000 Quadratmeter. Hier sollen in der ersten Ausbaustufe 800 000 Getriebe pro Jahr entstehen. Geplant ist zu gleichen Teilen die Produktion von 8HP-Automatgetrieben für Fahrzeuge mit Standardantrieb sowie 9HP-Automatgetrieben für Frontantrieb. Die Maschinen für die Produktion sind weitgehend identisch mit den Anlagen des bereits bestehenden Getriebewerks in Saarbrücken. So profitieren die Planer von den Erfahrungen der deutschen Kollegen und vermeiden Probleme beim Produktionsstart. Lediglich für das vollkommen neu entwickelte 9HP-Getriebe kommen in Gray Court auch neue Prozesse wie das Laserschweißen zum Einsatz.

Hier fahren die Getriebe von Gray Court

In seinem neuen Werk fertigt ZF das stark nachgefragte 8-Gang-Automatgetriebe (8HP) für Fahrzeuge mit Standardantrieb sowie das neue 9-Gang-Automatgetriebe (9HP) für frontgetriebene Automobile wie

  • Range Rover Evoque
  • Chrysler 300 C / 8HP
  • Jeep Gran Cherokee / 8HP
  • RAM 1500 /8HP
  • Dodge Charger / 8HP
  • Range Rover Evoque / 9HP
Das 8-Gang-Automatgetriebe (8HP) reduziert den Kraftstoffverbrauch um bis zu elf Prozent. Im Vergleich zu den bislang in dieser Klasse gängigen 6-Gang-Automatgetrieben reduziert die neue ZF-Getriebe-Generation den Kraftstoffkonsum um bis zu 16 Prozent.

1200 neue Jobs

In das Getriebewerk in Gray Court im amerikanischen Bundesstaat South Carolina investierte ZF bis heute rund 430 Millionen Dollar und schafft bis Ende 2013 knapp 1200 neue Arbeitsplätze.
Neue Mitarbeiter einzustellen und zu qualifizieren ist Aufgabe des Personalleiters Michael Edmonds. Kein leichter Job, denn der Wettbewerb um Fachkräfte ist groß in South Carolina. Viele der neuen Mitarbeiter mussten zudem lange vor dem Produktionsbeginn Mitte 2013 geschult werden – auch in Deutschland.Die ersten Einstellungen der Mitarbeiter begannen bereits zur Jahresmitte 2012. Damals liefen entweder nur wenige Maschinen, oder es fehlten ganze Stationen in den Produk-tionslinien. Deshalb installierte Edmonds ein Qualifizierungskonzept, das sich bereits bei früheren Werksgründungen von ZF bewährt hatte. „Wir haben rund 100 unserer neuen Kollegen kurzerhand zur Einweisung ins Getriebewerk nach Saarbrücken geflogen. Dort stand jedem von ihnen während des Aufenthalts ein deutscher Kollege zur Seite“, beschreibt Edmonds das ungewöhnliche Konzept. Dieses Vorgehen war nur deshalb möglich, da in Gray Court weitgehend identische Maschinen stehen. Nach der Ausbildung kehrten die in Deutschland geschulten Mitarbeiter zurück in die USA und unterweisen jetzt die später eingestellten Kollegen an den inzwischen betriebsbereiten Anlagen. Zum Produktionsstart in Amerika reisen im Gegenzug viele deutsche Kollegen aus Saarbrücken für mehrere Wochen nach Gray Court. Übrigens, während der Ausbildung in Deutschland entstanden zahlreiche persönliche Freundschaften zwischen Amerikanern und Deutschen.

Greenville und South Carolina

ZF betreibt seit vielen Jahrzehnten in den USA Werke für Getriebe sowie für Antriebs- und Fahrwerkkomponenten für Pkw und Nutzfahrzeuge. Die meisten Produktionsstandorte liegen rund um die Werke der amerikanischen, europäischen und japanischen Automobilhersteller. Diese haben ihre Standorte vorzugsweise in den Bundesstaaten Alabama, Georgia, Kentucky, North und South Carolina. Doch auch die drei großen amerikanischen Automobilhersteller Chrysler, GM und Ford mit ihren Werken rund um die Autometropole Detroit zählen zu den Kunden von ZF.

Der Standort Gray Court

Das 8-Gang-Automatgetriebe für Standardantrieb und das neue 9-Gang-Automatgetriebe für Fahrzeuge mit Front-Quer-Motorisierung stoßen weltweit auf großes Interesse. Die schnell steigende Nachfrage nach diesen effizienten und modernen Getrieben erforderte ein neues Werk in der Nähe der Abnehmmärkte.
Zahlreiche Faktoren beeinflussten die Entscheidung zugunsten des neuen Getriebewerks in Gray Court. Es ging unter anderem um Kundennähe, Logistikkosten und um die Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte.Darüber hinaus spielten auch sogenannte weiche Faktoren wie die Attraktivität der Region, die allgemeine Lebensqualität und die Kosten der Lebensführung eine Rolle. Für den Standort Gray Court sprach hier insbesondere die Nähe zum etwa 25 Meilen entfernten 60000-Einwohner-Städtchen Greenville.
Die ehemalige Baumwollstadt bietet für amerikanische Verhältnisse geradezu europäisches Flair. Berge und der Atlantik liegen im Umkreis von rund drei Stunden Autofahrt. Motorradfahrer loben die kurvenreichen kleinen Landstraßen in der Umgebung.

Weitere Artikel zu dem Thema