Wir engagieren unsZF fördert Hilfsprojekte

Auch in den ZF-Divisionen, einzelnen Regionen oder Standorten laufen eine Vielzahl von Projekten, die veranschaulichen, wie engagiert das Unternehmen im Sinne seiner sozialen Verantwortung ist.

Mitarbeiter beweisen Eigeninitiative

So hat ZF am Konzern-Hauptsitz im Jahr 2010 zwei Millionen Euro für den Neubau eines Mutter-Kind-Zentrums im Klinikum Friedrichshafen gespendet. Weitere Beispiele sind Spenden für die Kleinkindbetreuung, für ein Kinderhaus oder ein Anti-Gewalt-Projekt für Jugendliche.

Eigeninitiative bewiesen die Mitarbeiter des ZF-Standorts Passau im Jahr 2009. Sie spendeten fast 50.000 Euro für die "Stiftung Knochenmarkspende Bayern" und gaben somit Leukämiepatienten neue Hoffnung. Außerdem stellten sich ZF-Mitarbeiter als Spender für eine groß angelegte Blut-Typisierungsaktion zur Verfügung.

Am Dümmer fördert ZF finanziell den Nachwuchs bei den Feuerwehren und Rettungsdiensten und stärkt damit die Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement. Auch werden hier einzelne Projekte für mehr Sicherheit im Straßenverkehr - unter anderem für Kinder im Vorschulalter - unterstützt.

Zudem zahlt ZF in den Spendenfonds der Schweinfurter Großindustrie ein und fördert damit diverse soziale Projekte in der Stadt.

Hilfs- und Förderangebote in Nordamerika

Lokale Hilfs- und Förderangebote kennzeichnen traditionell auch die umfangreichen sozialen Aktivitäten der ZF-Standorte in Nordamerika. Dazu zählt das Sponsoring von Stipendien ebenso wie zum Beispiel die finanzielle Unterstützung von Rehabilitationsmaßnahmen für Brandverletzte. Mitarbeiter anderer US-Standorte sammeln für den Kampf gegen Multiple Sklerose oder Brustkrebs oder veranstalten Charity-Programme. Nach dem verheerenden Wirbelsturm, der im April 2011 den Süden der USA verwüstete, spendeten Management und Mitarbeiter rund 100.000 US-Dollar für die Opfer.

"ZF Hilft." Vorwärts mit Verantwortung