Wir engagieren unsZF fördert Naturschutz

Ressourcen schonen

Naturschutz und ein verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen sind seit jeher wesentliche Bestandteile des Unternehmensleitbildes von ZF.

Als weltweit tätiger Automobilzulieferer engagiert sich ZF zudem bereits seit vielen Jahren für Mobilität und Umwelt im Einklang, und setzt in allen Bereichen konsequent auf Technologien, die Kraftstoff sparen, Ressourcen schonen und CO₂-Emissionen verringern.

Auch setzt ZF auf umweltfreundliche Produktionsmethoden. So haben zum Beispiel die Mitarbeiter am Standort Passau ein Projekt für effizientes Energiemanagement entwickelt. Durch Umrüstung der Fertigungsmaschinen werden jährlich pro Maschine 14.500 Kilowattstunden Strom und 7,5 Tonnen Kohlendioxid eingespart.

Engagement in Eulenschutz und Landschaftspflege

Dabei reicht das Engagement vom konzernweiten Umweltmanagement bis hin zum Eulenschutz der norddeutschen Konzernstandorte am Dümmer.

Im Jahr 1997 wurde auf ZF-Initiative die "Arbeitsgemeinschaft Biotop- und Eulenschutz Stemweder Berg e.V." ins Leben gerufen, die von ZF als Hauptsponsor maßgeblich finanziell gefördert wird. Der Verein hat zum Ziel, die Pflanzen- und Tierwelt in der Region zu erhalten. Für sein Engagement wurde die Initiative 2010 mit dem "RWE-Klimaschutzpreis" ausgezeichnet.

Seit 1999 initiierte ZF zusätzlich den Verein "Naturraum Dümmerniederung" und leistet damit einen entscheidenden Beitrag, die Landschaftspflege in diesem Feuchtgebiet langfristig zu sichern. Eng arbeitet das Unternehmen dabei mit der Naturschutzstation des Landes Niedersachsen zusammen. Jährlich fließen vom Hauptförderer ZF 35.000 Euro in den Verein.