MonikaProduktentwicklungsingenieurin bei ZF

Ihre Aufgabe bei ZF:

Wie lernt ein teil- oder vollautomatisiertes Auto, einen ausreichenden Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug zu halten? Und wie erkennt es Lücken im fließenden Verkehr? Damit beschäftigt sich Monika im TechCenter Düsseldorf. Sie entwickelt Funktionen fürs automatisierte Fahren und integriert sie in die IT-Architektur des Fahrzeugs. Bei Testfahrten mit Prototypen kann sie die neuen Konfigurationen direkt ausprobieren und, wenn nötig, weitere Verbesserungen entwickeln.

„In einem globalen Unternehmen wie ZF ergeben sich viele Möglichkeiten, auch international Erfahrungen zu sammeln.“

Ihr Weg zu ZF:

Monika ist studierte Informatikerin. Nach einer längeren Forschungstätigkeit im Bereich Sensordatenfusion am Fraunhofer Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie (FKIE) promovierte sie und begann bei TRW zu arbeiten. Durch den Zusammenschluss mit ZF ergab sich für sie die Möglichkeit, die Sicherheitstechnologien von TRW auch jenseits des Pkw-Segments einzusetzen.