Femtec Careerbuilding-ProgrammZF ist eines von rund 11 Partnerunternehmen

ZF ist eines von 11 Partnerunternehmen im Femtec-Netzwerk und unterstützt angehende Ingenieurinnen aus IT, Ingenieur- und Naturwissenschaften beim Planen und Gestalten von Studium und Karriere.

Kontakt zum potenziellen Arbeitgeber ZF

ZF ist seit Juli 2015 eines von 11 kooperierenden Unternehmen. Die Femtec kooperiert in einem Netzwerk mit namhaften Technologie-Unternehmen, der Fraunhofer-Gesellschaft sowie den technischen Universitäten des TU9-Verbundes und der ETH Zürich.

„ZF engagiert sich bei der Femtec, um Studentinnen der Informatik sowie der Ingenieur- und Naturwissenschaften über ein Netzwerk zwischen führenden Universitäten und Unternehmen für diese Fächer zu begeistern und sie gezielt zu fördern.“ sagt Martin Frick, Leiter Personalmarketing bei ZF in Friedrichshafen.

Im Rahmen des Engagements im Femtec-Netzwerk ermöglicht ZF den angehenden Ingenieurinnen Einblicke in die Arbeitswelt des Technolgiekonzerns durch beispielsweise Werksbesichtigungen und Projektbearbeitungen im Zuge der Innovations-Werkstätten. Darüber hinaus sind ZF-Mitarbeiter bei den regelmäßig stattfindenden Treffen dabei, bei denen die Studierenden und Vertreter der Partnerunternehmen zusammenkommen, um über Einstiegsmöglichkeiten und Karrierewege zu beraten. Als Mitglied des Femtec-Beirats lässt ZF zudem unternehmenspraktische Erfahrungen in das Karriereprogramm einfließen.

Über Femtec

Die Femtec mit Sitz in Berlin ist die internationale Karriereplattform für Frauen in IT, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Femtec gewinnt weiblichen Führungskräfte-Nachwuchs für MINT-Berufe, bietet zielstrebigen Studentinnen einmalige Karriereperspektiven und qualifiziert und vermittelt exzellente Professionals. Diese Frauen, namhafte Technologie-Unternehmen sowie führende wissenschaftliche Institutionen und technische Universitäten sind Teil des Femtec-Netzwerks. Gegründet wurde die Femtec im Jahr 2001 von der Technischen Universität Berlin und der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft (EAF Berlin). Weitere Informationen unter www.femtec.org.

Weitere Informationen