Flotten-Service

Kalkulierbare Kosten
dank ZF Plus

Mit dem Programm ZF Plus bietet ZF privaten Busunternehmen, städtischen Verkehrsbetrieben sowie Speditionen Service- und Diagnose-Lösungen. Durch ZF Plus können die Betriebskosten während des gesamten Lebenszyklus der Fahrzeuge mit ZF-Getrieben kalkuliert werden. Darüber hinaus werden die Instandhaltung - also die Präventivüberholung von Getrieben, ein Flottenservice zur Überwachung aller elektronisch gesteuerten ZF-Produkte sowie Schulungen und Beratung angeboten.

Das weltweite Netzwerk mit rund 650 Servicestationen macht die angebotenen Leistungen überall auf der Welt verfügbar. Wir beraten Sie gern in einer unserer Service-Stellen. Kontaktieren Sie uns!

Die Risikoabsicherung von ZF Plus besteht aus drei Leistungspaketen:

  • ECP (Extended Coverage Program), das für sämtliche Reparatur- und Instandsetzungskosten am Getriebesystem über einen Zeitraum von fünf Jahren oder 1.000.000 km aufkommt.
  • LCC- (Life Cycle Costs) Modul, das über eine Laufzeit von 12 Jahren anfallende Reparatur- und Überholungskosten sowie Wartungskosten der ZF-Aggregate abdeckt.

Beide Module können für Neufahrzeuge und Fahrzeuge, die sich noch innerhalb der ursprünglichen Gewährleistungsfrist befinden, in Anspruch genommen werden.

  • ZF-ForLife-Modul, das speziell auf die Bedürfnisse von Sonderfahrzeugen zugeschnitten ist. Der Full-Service-Vertrag schließt zusätzlich die Leistungen des LCC-Moduls mit ein.

Alle Module beinhalten eine Verfügbarkeitsgarantie sowie die Übernahme der Kosten für Ein- und Ausbau des Getriebesystems.

Das Service-Element Instandhaltung bietet eine optimale Absicherung und Kalkulation von Betriebs- und Instandsetzungskosten. So können Investitionen zielgerichtet und ohne Risiko geplant werden. Unrentable Standzeiten, verursacht durch spontane Ausfälle, werden verringert oder mit der Lieferung von Austauschaggregaten verkürzt.

Um Schäden vorzubeugen und die Lebensdauer des Getriebes zu erhöhen, bietet ZF Plus Präventivüberholungen zum Festpreis an. Das globale ZF Services-Netzwerk gewährleistet die rasche und weltweite Versorgung mit Austauschaggregaten oder Ersatzteilen sowie die Bearbeitung von Sonderwünschen (Um- oder Nachrüstaktionen).

Verändern sich die Einsatzbedingungen für Ihr Nutzfahrzeug, ändern sich meistens auch die Anforderungen an die Technik. Eine Umrüstung oder Applikationsänderung kann dann eine lohnende Investition sein. Ihr Fahrzeug wird die Touren mit nachträglich eingebauten ZF-Aggregaten besser und wirtschaftlicher meistern: Der ZF-Intarder beispielsweise sorgt für deutlich sichereres und verschleißfreieres Bremsen oder ZF Schaltsysteme für die Entlastung des Fahrers.

Wenn Ihre Fahrzeuge darüber hinaus Pumpen, Winden und andere Zusatzanwendungen antreiben müssen, erhalten Sie von uns die passenden Nebenabtriebe in motor-, kupplungs- oder fahrabhängiger Ausführung. Entsprechend ihrem Einsatzzweck kann die robuste Technik direkt auf das jeweilige Getriebe abgestimmt werden. Die Nebenabtriebe wurden von ZF sowohl für leichte, mittelschwere als auch schwere Lkw entwickelt und lassen sich neben den automatischen Getriebesystemen der ZF-AS Tronic-Familie auch an die Produktreihen Ecomat, Ecolite, Ecomid, Ecosplit und die TC-Tronic anflanschen.

Bei Bus und Nfz werden zudem auf Wunsch des Kunden oder des Fahrzeugherstellers Software-Updates der elektronischen Steuergeräte durchgeführt. Spritersparnis wird durch eine Erhöhung des Schaltkomforts und eine Verbesserung der Schaltstrategie erreicht. Das Fahrprogramm TopoDyn Life beispielsweise passt während der Fahrt die Schaltpunkte topographieabhängig fließend an. So ergeben sich bis zu 19 Prozent Kraftstoffeinsparung gegenüber Getrieben ohne TopoDyn Life .

Mit ZF Plus kann eine Fern- und Langzeitüberwachung aller elektronisch gesteuerten ZF-Produkte erfolgen. Fehler können so frühzeitig identifiziert und vermieden werden. Durch die Anpassung der Basis-Getriebesoftware können auch ältere Getriebe moderne Anforderungen an Komfort und Wirtschaftlichkeit erfüllen.

Die ZF Plus-Software erlaubt es, die Getriebesteuerung spezifisch an spezielle Strecken oder Fahrzeuganwendungen anzupassen. Damit lässt sich Kraftstoff sparen, aber auch – durch optimierte Schaltpunkte – Kupplungsverschleiß reduzieren.

Deutliche Zeit- und Kostenersparnis für die Flottenhalter bringt die ZF-Testman Telemetrie-Diagnose. Mit ihrer Hilfe lassen sich über das Mobiltelefon die Getriebedaten auslesen sowie sporadisch auftretende Fehlfunktionen bei speziellen Fahrsituationen auf Basis von ausgelesenen GPS-Daten erkennen, bevor sie zum Ausfall des Fahrzeugs führen. Damit lassen sich Wartungsintervalle besser planen und Kosten für Standzeiten und Reparaturen umgehen.

Auch Schulung und Beratung gehören zum Service von ZF Plus. Wichtig hierfür ist das von ZF in Zusammenarbeit mit renommierten Schmierstoffherstellern entwickelte Getriebeöl Ecofluid. Über dessen Eigenschaften sowie weitere ZF-Produkte werden Fahrer und Kunden geschult, um eine optimale Produktnutzung zu gewährleisten.

Zu einem niedrigen Verbrauch muss auch die Fahrweise beitragen. So bietet ZF Plus Beratung und Schulungen zur optimalen Fahrweise und Antriebsstrangauslegung an. Die Betriebsdaten-Analyse von ZF Plus schließt auch die Beratung über Optimierungsmöglichkeiten ein. So lässt sich etwa auf der Basis der Betriebsdaten die Steuerungssoftware automatischer Getriebe verbessern.

  • Teilen
  • Seite drucken
  • Top

Sie suchen eine Service-Adresse?

Service-Center

report - Aktuelles von ZF Services

Standorte weltweit